LeasingMarkt.de Magazin
autositze im 7-sitzer

7-Sitzer: Die beliebtesten Familienautos mit Platz für Kind und Kegel

Als Großfamilie in den Urlaub zu reisen, stellt häufig eine enorme Herausforderung dar. Sich auf ein Reiseziel zu einigen, Preise für Hotels und Ferienwohnungen zu vergleichen und dabei die Kosten im Blick zu behalten, ist das eine. Doch irgendwann steht auch die Frage im Raum: Bahn, Flugzeug oder Auto? Wer sich für Letzteres entscheidet und mehr als zwei Kinder befördern muss, ist auf ein entsprechendes Fahrzeug angewiesen. Ein herkömmlicher Kombi oder eine Limousine reichen hier nicht mehr aus. Es muss etwas Größeres her: Am besten ein familientauglicher Hochdachkombi, Van oder SUV mit sieben Sitzen und genügend Stauraum für Kind und Kegel. In diesem Artikel geben wir Ihnen praktische Tipps, worauf Sie bei einem Siebensitzer achten sollten und welche Modelle mit dritter Sitzreihe aktuell besonders beliebt sind.

Die wichtigsten Aspekte eines 7-Sitzer Autos

Siebensitzer bringen eine Menge Vorteile mit sich. Neben einer dritten Sitzreihe stehen für viele Fahrer auch die Flexibilität sowie großzügige Platzverhältnisse im Vordergrund. Unter Berücksichtigung folgender Aspekte können Sie das Beste für sich und Ihre Familie aus einem Siebensitzer herausholen:

  • Je nach Fahrzeug sind die 7 Sitze bereits serienmäßig verbaut. Bei manchen Modellen ist die dritte Sitzreihe jedoch nur optional und gegen Aufpreis zu haben.
  • Die Sitze der dritten Reihe sollten leicht ausbaubar und nicht zu schwer sein. Sind Sie mal mit weniger als 7 Personen unterwegs, können Sie so innerhalb kürzester Zeit problemlos zusätzlichen Stauraum schaffen.
  • Auch die dritte Reihe sollte idealerweise mit einer Isofix-Befestigung für Kindersitze ausgestattet sein. Denn aufgrund von Gewichtsbeschränkungen und Platzmangel sind der 6. und 7. Sitz in vielen Modellen meist nur für Kinder geeignet.
  • Seitliche Schiebetüren erleichtern den Einstieg in die hintere Sitzreihe sowie das Beladen des Autos.

Van – der Klassiker unter den 7-Sitzern

Als Klassiker im Siebensitzer-Segment gelten Vans, die insbesondere wegen ihrer hohen Variabilität geschätzt werden. Viele Vans sind überdies mit seitlichen Schiebetüren ausgestattet, die den Einstieg und das Beladen erheblich erleichtern. Zu den beliebtesten Kleinbussen gehören unter anderem die folgenden Modelle.

1. VW Touran

Der VW Touran zählt zu den Kompaktvans und ist sowohl mit 5 als auch mit 7 Sitzen erhältlich. Bei einer Länge von 4,57 Metern vereint der VW Touran ein großzügiges Platzangebot mit moderaten äußeren Abmessungen. Vier Türen und eine große Heckklappe, hinter der sich bis zu 1857 Liter Stauraum verbergen, sprechen für eine hohe Alltagstauglichkeit des Kompaktvans. Auch die sparsamen und dennoch kraftvollen Dieselmotoren des Touran wissen zu überzeugen.

vw touran frontansicht
Der VW Touran ist optional mit dritter Sitzreihe erhältlich

2. Seat Alhambra

Im Jahr 2016 wurde der Seat Alhambra umfassend überarbeitet und modernisiert. Der Van punktet nicht nur mit seinen 7 Sitzen, sondern auch mit zwei praktischen Schiebetüren. Diese lassen sich auf Wunsch sogar elektrisch öffnen. Auch der Kofferraum, der bis zu 2430 Liter fasst, spricht für den spanischen Familientransporter. Selbst bei voller Bestuhlung mit 7 Sitzen bleiben im Seat Alhambra noch 297 Liter für das Gepäck übrig.

seat alhambra frontansicht
Der Seat Alhambra punktet nicht nur mit 7 Sitzen, sondern auch mit elektrischen Schiebetüren

3. Ford S-Max

Der Ford S-Max gilt als Sportler unter den Familienautos. Das dynamische Design des Sportvans verbindet eine schnittige Linie mit einem großzügigen Platzangebot. Auf knapp 4,80 Meter Länge bietet der S-Max optional 7 Sitze an. Auf Wunsch ist der Ford S-Max mit einem 240 PS starken Diesel erhältlich. Dieser beschleunigt das Familienauto in gerade einmal 8,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

ford s-max frontansicht
Der Ford-S-Max zählt zu den leistungsstärksten 7-Sitzer-Vans

Neben diesen drei Modellen gibt es natürlich noch weitere Vans mit 7 Sitzen:

Hochdachkombi – längst weitaus mehr als nur praktischer Lieferwagen

Lange Zeit galten Hochdachkombis ausschließlich als geräumige Transporter für Handwerker oder Lieferdienste. Doch nun entdecken auch immer mehr Familien die praktischen Vorzüge dieser Fahrzeuggattung. Die drei folgenden Modelle mit 7 Sitzen sind erfahrungsgemäß besonders begehrt.

1. VW Caddy

Anfang 2020 brachten die Wolfsburger mit dem VW Caddy V ein völlig neu entwickeltes Modell mit 7-Sitzer-Option in zwei verschiedenen Dimensionen auf den Markt. Während sich die Kurzversion auf 4,50 Meter Länge erstreckt, misst der Caddy Maxi 4,87 Meter. Moderne Assistenzsysteme, ein digitales Cockpit und weitere hochwertige Ausstattungsdetails rüsten den Hochdachkombi auf Wunsch zum luxuriösen Familienwagen auf.

caddy maxi frontansicht
Den VW 7-Sitzer gibt es als Kurz- und als Maxiversion

2. Citroën Berlingo

Der Citroën Berlingo ist ebenfalls in zwei Längen zu bekommen. In der längeren 4,74 Meter Version bietet er nicht nur Platz für bis zu sieben Personen, sondern auch jede Menge Stauraum. Der Berlingo schluckt sage und schreibe bis zu 2693 Liter Gepäck. Bei dachhoher Beladung sind es sogar 4000 Liter, sofern die Sitze herausgenommen werden.

citroen berlingo frontansicht
Der Citroën Berlingo beeindruckt bei ausgebauten Sitzen mit 4000 Liter Ladevolumen

3. Peugeot Rifter

Die Eckdaten des Peugeot Rifter sind weitgehend identisch mit denen des Citroën Berlingo. Auch er bietet auf Wunsch zwei zusätzliche Sitze in der dritten Reihe, die dank der seitlichen Schiebetüren problemlos betreten werden können. Der Siebensitzer überrascht außerdem mit einer Vielzahl an Ablagen im Innenraum. So wird der Peugeot Rifter zum perfekten Begleiter auf langen Reisen mit der ganzen Familie. Insbesondere die 186 Liter fassende Kühlbox erweist sich bei der Fahrt in den Urlaub als äußerst praktisch.

peugeot rifter frontansicht
Neben dritter Sitzreihe punktet der Peugeot Rifter auch mit einer praktischen Kühlbox

Darüber hinaus sind auch folgende Hochdachkombis auf Wunsch mit 7 Sitzen erhältlich:

SUV – die angesagte Alternative unter den 7-Sitzern

SUV erfreuen sich einer stetig wachsenden Beliebtheit. Gerade die Modelle der Mittel- und Oberklasse punkten mit viel Platz und einer hochwertigen Ausstattung. Einige besonders geräumige Modelle sind auf Wunsch mit einer dritten Sitzreihe erhältlich und stellen somit eine zeitgemäße Alternative zu anderen Siebensitzern dar.

1. Seat Tarraco

Der Seat Tarraco ist das größte Fahrzeug im Angebot der spanischen Autobauer und auch als Siebensitzer zu haben. Mit einer Länge von 4,74 Metern und einer Breite von 1,84 Metern ist der Anfang 2019 eingeführte Tarraco eine imposante Erscheinung. Sein attraktives Design trägt ebenso zu seiner hohen Beliebtheit bei wie sein großzügiger Innenraum. Die beiden Sitze der dritten Reihe sind jedoch nur in der umfangreichen Optionsliste zu finden und nicht serienmäßig verbaut.

seat tarraco frontansicht
Das größte Seat-Modell, der Tarraco, ist auf Wunsch mit 6. und 7. Sitzplatz erhältlich

2. Skoda Kodiaq

Seit dem Jahr 2017 bereichert der Skoda Kodiaq das Modellportfolio der tschechischen VW-Tochter. Knapp 4,70 Meter Länge machen den 2020 überarbeiteten SUV zu einem äußerst geräumigen Vertreter seiner Klasse. Der Kodiaq punktet mit enorm viel Platz in der zweiten Reihe und einem riesigen Kofferraum, der bei Bedarf durch einen 6. und 7. Sitzplatz ergänzt wird.

skoda kodiaq frontansicht
Eine dritte Sitzreihe ist auch beim Skoda Kodiaq auf der Optionsliste zu finden

3. BMW X7 und X5

Der X5 ist das älteste, der X7 das jüngste Mitglied in der SUV-Familie von BMW. Der 4,94 Meter lange BMW X5 ist seit Anfang 2019 auf Wunsch auch mit einer dritten Sitzreihe lieferbar.

Der BMW X5 ist seit der 2. Modellgeneration als 7-Sitzer zu haben

Bei seinem größeren Bruder, dem 5,17 Meter langen BMW X7, ist die dritte Sitzreihe serienmäßig verbaut. Beide Modelle überzeugen nicht nur mit ihren praktischen Vorzügen, sondern auch mit ihrer hochwertigen Ausstattung und den kraftvollen Motoren.

Beim BMW X7 sind die 7 Sitze serienmäßig verbaut

Alternativ sind auch folgende SUV-Modelle zum Teil serienmäßig oder aber optional mit 7 Sitzen ausgestattet:

So variabel wie ein 7-Sitzer: Auto-Leasing

Nun wissen Sie, welche Siebensitzer aktuell auf dem Markt sind und Sie beim Reisen mit Ihrer Großfamilie unterstützen können. Bleibt nur noch die Frage der Anschaffung. Ein großes Auto ist häufig auch mit einem hohen Preis verbunden, selbst als Gebrauchtwagen. Der Kauf eines Siebensitzers, der natürlich ein gewisses Kapital voraussetzt, kommt daher nicht für jedermann infrage. Das heißt aber nicht, dass Sie den Traum vom eigenen Familientransporter jetzt aufgeben müssen. Entscheiden Sie sich einfach für ein 7-Sitzer Leasing. Denn hier zahlen Sie nicht für das Eigentum am Auto, sondern in Form von Leasingraten lediglich für dessen zeitlich befristete Nutzung, ähnlich einer Miete. Die Folge sind wesentlich günstigere Raten im Vergleich zu einer Finanzierung. Zudem bleiben Sie beim Leasing flexibel, da Sie – je nach Vertragsdauer – Ihr Fahrzeug alle zwei bis drei Jahre wechseln können. Das heißt, Sie können nach Ablauf Ihres Leasingvertrags auf ein neueres Modell mit aktuellster Technik umsteigen.

Tipp: Sie sind sich noch gar nicht sicher, für welches 7-Sitzer Auto Sie sich entscheiden sollen? Dann testen Sie doch erstmal verschiedene Fahrzeuge im Auto-Abo.

Werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Kfz-Leasing oder informieren Sie sich im großen LeasingMarkt.de Ratgeberbereich. Sind Sie auf der Suche nach günstigen 7-Sitzer Leasingangeboten für verschiedene Marken und Modelle, finden Sie diese selbstverständlich ebenfalls bei uns. Auf LeasingMarkt.de bieten Ihnen Hunderte Partnerhändler Tausende attraktive Neu- und Gebrauchtwagen jeglicher Art mit 7 Sitzen – ganz gleich, ob SUV, Van oder Hochdachkombi. Denken Sie groß. Wir wünschen Ihnen gute Fahrt.

Marc

Marc hat PS im Blut, Autos sind seine große Leidenschaft. Das Wochenende verbringt er gerne mal am Nürburgring und auch sonst dreht sich in seiner Freizeit alles um des Deutschen liebstes Kind. Da Marc seit Jahren in Leasingfahrzeugen unterwegs ist, konnte er bereits viel Erfahrung sammeln und trägt bei LeasingMarkt.de nicht umsonst den Titel „Leasing-Experte“. Sein Wissen teilt er übrigens auch auf YouTube – schauen Sie mal vorbei.

LeasingMarkt.de Deals
Leasing-Deals

Unsere Redaktion prüft täglich hunderte Leasingangebote auf Preis und Seriosität. Die besten Angebote finden Sie direkt auf unserer Deals-Seite.

Nach oben