LeasingMarkt.de Magazin
taxi mit taxischild

Taxi-Autos: 5 beliebte Taxi-Modelle im Check – von Mercedes bis LEVC

Taxis sind nicht selten ein Helfer in der Not und kommen dann zum Einsatz, wenn Busse und Bahnen an ihre Grenzen stoßen. Sie gelten somit als flexibelste Option im öffentlichen Nahverkehr. Touristen nutzen sie ebenso wie Geschäftsleute oder Menschen mit einem körperlichen Handicap. Um ihre Transportaufgabe erfüllen zu können, müssen Taxis geräumig und komfortabel sein. Zudem sollten sie umweltfreundlich, sparsam und wartungsarm sein, damit sich die Betriebskosten für Taxiunternehmen im Rahmen halten. Fahrzeuge, die als Taxi infrage kommen, gibt es von zahlreichen Herstellern. Wir haben uns 5 beliebte Taxiautos genauer angeschaut und zeigen Ihnen, warum sich gerade diese Modelle besonders gut für den Personentransport eignen.

Was zeichnet Taxis aus und welche Voraussetzungen müssen sie erfüllen?

Taxis basieren in der Regel auf bekannten Serienmodellen, die an die besonderen Bedürfnisse des öffentlichen Personentransports angepasst werden. Äußerlich sind sie leicht am Taxischild auf dem Dach und an ihrer Farbe zu erkennen. In Deutschland ist der Farbton RAL 1015 „hellelfenbein“ gesetzlich vorgeschrieben. Diese Lackierung oder Folierung ist die wohl auffälligste Besonderheit von Fahrzeugen im Taxidienst. Neben der Farbe unterliegt auch die Gestaltung des gelben Dachschilds gewissen Regeln. Es muss mindestens 180 x 100 mm groß und mit weißem oder gelbem Licht blendfrei zu beleuchten sein.

Nicht jedes Fahrzeugmodell ist für den Einsatz als Taxi geeignet. So muss ein Taxi mindestens zwei Achsen und auf der rechten Seite mindestens zwei Türen besitzen. Auch bei der Zuladung gelten gesetzlich festgeschriebene Mindestanforderungen. Ist das Fahrzeug voll besetzt, müssen noch Platz für mindestens 50 Kilogramm Gepäck sein, ohne dass das zulässige Gesamtgewicht überschritten wird. Bei der Ausstattung sind ebenfalls bestimmte Funktionen vorgeschrieben. Dazu gehört unter anderem eine spezielle Alarmanlage, die im Notfall vom Fahrer oder der Fahrerin vom Fahrersitz aus ausgelöst werden kann. Darüber hinaus enthalten die Taxipakete, die von vielen Herstellern ab Werk angeboten werden, natürlich auch einen geeichten Taxameter.

Aufgrund der erforderlichen Spezifikationen und der speziellen Anforderungen eignen sich einige Fahrzeuge besonders gut für den Einsatz als Taxi. Fünf Modelle sind bei Taxiunternehmern besonders beliebt.

Der VW Caddy – praktischer Hochdachkombi mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten

Als Hochdachkombi mit einer hinteren Schiebetür auf der rechten Seite und einer großen Klappe oder zwei Flügeltüren im Heck, bietet der VW Caddy beste Voraussetzungen für einen bequemen Einstieg und eine leichte Beladung. Aufgrund seiner Bauart und sofern die nötigen Vorrichtungen verbaut sind, stellt auch der Transport von Personen in Elektrorollstühlen kein Problem dar. Der geräumige Kofferraum des Caddy, der von Taxiunternehmen bevorzugt in der Langversion mit Platz für bis zu sechs Fahrgästen geordert wird, stellt einen weiteren Vorteil des Kombis dar.

Gut zu wissen: Sie sind auf der Suche nach einem Auto mit Schiebetüren? Wir haben die Top-5-Modelle mit Schiebetüren für Sie herausgesucht.

vw caddy frontansicht
Der VW Caddy erfüllt alle Kriterien für ein praktisches Taxifahrzeug

Anzeige

VW bietet den Caddy in der Taxiversion sowohl mit sparsamen Dieselmotoren als auch in einer Erdgasvariante an. Die Selbstzünder leisten wahlweise 102 oder 122 PS. Die ausschließlich mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe erhältliche Erdgasversion bringt es auf 131 PS. Für die stärkere Dieselversion stehen optional ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und ein Allradantrieb zur Verfügung. Zu den Besonderheiten der Taxiversion des VW Caddy zählt ein Funktionssteuergerät für Taxi und Funkmietwagen. Seit dem Jahr 2020 ist der VW Caddy V auf dem Markt. Dieser bietet im Gegensatz zu seinem Vorgänger, der mit einer starren Hinterachse ausgestattet war, nun eine Verbundlenkerachse. Diese bietet einen höheren Komfort, den Fahrer wie Fahrgäste gleichermaßen zu schätzen wissen.

Der Volvo V90 – starkes Schweden-Taxi mit innovativer Hybridtechnik

Edel und elegant, so präsentiert sich der Volvo V90. Der stylische Schwede wird auch in seiner Taxiversion sowohl als klassische viertürige Limousine S90 als auch in der Kombivariante V90 angeboten. Letztere erfreut sich bei Taxiunternehmen aufgrund des geräumigeren Hecks besonderer Beliebtheit. Beide Alternativen punkten mit einer hochwertigen Ausstattung und einer guten Verarbeitung. Ausreichend Platz ist in einem Fahrzeug der oberen Mittelklasse mit einer Länge von fast 5,00 Metern selbstverständlich vorhanden.

Tipp: Ein geräumiger Kofferraum gehört zu den vielen Voraussetzungen eines Taxis. Hier finden Sie die Top-Modelle mit großem Kofferraum im Vergleich.

volvo v90 frontansicht
Als „Schweden-Taxi“ bekannt – der Volvo V90 überzeugt auch als Taxiversion

Anzeige

Der aktuelle V90 überzeugt nicht nur mit seiner attraktiven Karosserie, sondern ebenso mit seiner modernen Hybrid-Technik. Volvo bietet sein Schweden-Taxi als Mild-Hybrid oder Plug-in Hybrid mit einer maximalen elektrischen Reichweite von 90 Kilometern an. Gerade für Fahrzeuge, die vorwiegend für kurze Fahrten in der Stadt eingesetzt werden, stellt der Teilzeitstromer eine sowohl ökonomische als auch umweltbewusste Alternative dar. Das von Volvo werkseitig angebotene Taxipaket verfügt neben der gesetzlich vorgeschriebenen Taxiausstattung auch über einen modernen Spiegeltaxameter. Auch unter wirtschaftlichen Aspekten kann der V90 punkten. Mit einem Preisnachlass von bis zu 35 Prozent auf den regulären Fahrzeugpreis der Taxiversion stellt der große Schwede ein interessantes Angebot dar. Der günstigere Einstiegspreis bildet sich natürlich auch in den attraktiven Leasingraten für einen Volvo V90 ab.

Mercedes-Benz V-Klasse – geräumiges Raumschiff, auf Wunsch auch elektrisch

Die Marke Mercedes-Benz ist seit jeher eng mit dem Taxigewerbe verbunden. Lange Zeit standen die Schwaben unangefochten an der Spitze der Zulassungen bei Taxis. Zur starken Stellung von Mercedes-Benz in diesem Segment trägt neben C- und E-Klasse mittlerweile auch die V-Klasse bei. Der geräumige Van überzeugt mit viel Platz für bis zu acht Passagiere und einer edlen Ausstattung. Die Taxi-Ausführung enthält nicht nur die für Taxis vorgeschriebene Ausstattung, sondern auch viele Annehmlichkeiten, die dem Fahrer oder der Fahrerin den Arbeitsalltag erleichtern. Ein Aufmerksamkeits-Assistent, ein Seitenwind-Assistent und ein aktiver Brems-Assistent gehören ebenso zur Serienausstattung wie eine Parktonic, eine Sitzheizung auf beiden Vordersitzen sowie eine elektrische Schiebetür. Auch die hinteren seitlichen Ausstellfenster reagieren serienmäßig auf Knopfdruck. Darüber hinaus kann natürlich auch die Taxiversion der Mercedes-Benz V-Klasse optional mit zahlreichen Extras aufgewertet werden.

Tipp: Perfekt für Taxiunternehmen, aber auch Lieferdienste. Werfen Sie einen Blick auf unsere Top-5 Kleintransporter.

mercedes benz v klasse seitenansicht
Ob als vollelektrischer EQV oder sparsamer Diesel – die V-Klasse überzeugt stets

Anzeige

Neben den sparsamen Dieselmotoren ist auch eine vollelektrische Variante des Vans erhältlich. Als Mercedes-Benz EQV ist das Stuttgarter Spaceshuttle lokal emissionsfrei unterwegs. Wird ein EQV-Taxi vorwiegend im Stadtverkehr eingesetzt, ist erst nach etwa 400 Kilometern ein Stopp an der Ladesäule erforderlich. Diese Reichweite dürfte für den täglichen Einsatz mehr als ausreichend sein. Gerade die Elektroversion stellt für Taxiunternehmen eine interessante Alternative dar, die umweltfreundlich und zukunftssicher zugleich ist.

Toyota Corolla – Hybrid-Taxi für klassische und moderne Taxibetriebe

Der Toyota Corolla ist das weltweit meistgebaute Auto. Kein Wunder, dass er auch als Taxi jede Menge Abnehmer findet. Insbesondere die Kombiversion Touring Sports trifft nicht nur bei klassischen Taxiunternehmern, sondern auch bei Uber-Fahrern auf großes Interesse. Dies liegt nicht zuletzt an seinem ausgereiften Hybridantrieb. Als Pionier der Hybridtechnik hat Toyota das System kontinuierlich weiterentwickelt. Im Vergleich zu einem Diesel stößt der Hybrid bis zu 50 Prozent weniger Kohlenstoffdioxid aus. Mit Dieselfahrverboten in Innenstädten hat ein Corolla-Fahrer somit keine Probleme. Im Stadtverkehr liefert der selbst aufladende Akku des Corolla die notwendige Energie. Dies macht den Corolla nicht nur besonders umweltfreundlich, sondern auch extrem wartungsarm und langlebig.

toyota corolla frontansicht
Wer sich ein Uber bestellt, ist häufig im beliebten Toyota Corolla unterwegs

Anzeige

Die hohe Zuverlässigkeit und die geringe Geräuschentwicklung wissen Fahrer, die mit dem Transport von Personen und Gepäck ihr Geld verdienen, besonders zu schätzen. Zu den ökonomischen Vorteilen des Hybridantriebs gehören neben dem geringen Verbrauch auch niedrige Wartungskosten und eine günstige KFZ-Steuer. Günstig sind auch die attraktiven Leasingraten für den Toyota Corolla, die Ihnen unsere Partnerhändler auf LeasingMarkt.de anbieten.

LEVC TX – legendäres London-Taxi neu interpretiert

Es gilt als ikonisch und ist untrennbar mit der britischen Hauptstadt verbunden. Wie das berühmte Checker-Taxi in den USA gehört auch das London Taxi zu den absoluten Klassikern im Taxigeschäft. Mit dem LEVC TX hat der chinesische Geely-Konzern, dem die London Taxi Company heute gehört, im Jahr 2018 den elektrischen Nachfolger des geräumigen Shuttles auf den Markt gebracht. Während sich das Design eng am ursprünglichen Modell der schwarzen Briten-Taxis orientiert, findet sich unter dem Blech modernste Elektrotechnik.

Anzeige

Im Stadtverkehr ist der TX bis zu 103 Kilometer rein elektrisch unterwegs. Sollte es mal auf eine längere Tour gehen, sorgt ein Range Extender für eine Gesamtreichweite von bis zu 510 Kilometern. Ein 1,5 Liter Benziner lädt dann den Akku auf, sodass der LEVC TX stets elektrisch angetrieben wird. Neben seinem eigenständigen, werbewirksamen Design und der modernen, umweltfreundlichen Technik punktet der TX auch mit zahlreichen praktischen Vorzügen. So bietet er großzügige Platzverhältnisse für bis zu sechs Fahrgäste, die durch die weit öffnenden großen Türen besonders bequem ein- und aussteigen können. Darüber hinaus kann der TX auch barrierefrei gestaltet werden. Außerdem stehen verschiedene Optionen zur Individualisierung der Taxilegende im modernen Gewand zur Verfügung.

LeasingMarkt.de: Erste Adresse für attraktive Taxi-Leasingangebote

Auf LeasingMarkt.de finden Sie attraktive Leasingautos aller Marken und Klassen. Die Angebote unserer Partnerhändler aus ganz Deutschland reichen von praktischen Kombis bis zu edlen Luxuslimousinen. Fahrzeuge, die natürlich auch als Taxi Einsatz finden. In puncto Mobilität erweisen sich Taxis als besonders flexibel – sie sind immer in der Nähe und richten sich stets nach den Wünschen des Kunden. Das gilt auch für die Leasingverträge, die Sie über LeasingMarkt.de abschließen können. Diese orientieren sich an den Vorstellungen des Leasingnehmers und lassen sich hinsichtlich Laufzeit, Kilometerleistung und Höhe der optionalen Anzahlung beliebig anpassen. Und mit unserer Umkreissuche finden Sie ganz bequem Leasingangebote für beliebte Taximodelle in Ihrer Nähe. Klingt nach einem „perfect match“ für alle Taxiunternehmen und selbstständigen Taxifahrer. Zögern Sie nicht länger und leasen Sie Ihr nächstes Taxiauto auf LeasingMarkt.de!

Fabian

Fabian ist schon sehr lange Teil des LeasingMarkt.de Rennstalls und kennt sich auch abseits vom Thema Leasing bestens aus in der Auto-Welt. Wann und wie mache ich meinen Wagen winterfest? Wie lange darf ich im Halteverbot stehen? Smartphone-Navi oder integriertes System? Ganz gleich, worum es geht – Fabian ist bei jeglichen Fragen stets die erste Anlaufstelle. Privat ist er übrigens großer Formel 1 Fan und drückt dem Team mit dem schwarzen Pferd im Logo die Daumen.

Nach oben