LeasingMarkt.de Magazin
geschäftsmann steigt in firmenwagen ein

Beliebte Firmenwagen: Die Top-5 Modelle für Dienstreisen

Im Jahr 2020 waren etwa 63 Prozent aller neu zugelassenen Fahrzeuge Firmenwagen. Längst sind Dienstautos nicht mehr nur das Privileg von Firmeninhabern und Managern in der Chefetage eines Unternehmens. Auch Arbeitnehmer kommen immer öfter in den Genuss eines Firmenfahrzeugs. Sei es, da sie regelmäßig im Auftrag ihres Arbeitgebers mit dem Auto unterwegs sind oder als Wertschätzung für sehr gute Leistungen. Vor allem klassische Limousinen, praktische Kombis und moderne SUVs stehen hoch im Kurs – nicht zu vergessen, die unzähligen Transporter und Kastenwagen. Doch welche Modelle zählen eigentlich zu den beliebtesten Firmenwagen? Wir haben uns die Präferenzen unserer Gewerbekunden einmal genauer angeschaut und festgestellt, dass folgende fünf Modelle besonders gefragt sind.

1. Der Audi A6: Ein repräsentativer Dienstwagen – ob als Kombi oder Limousine

Als typischer Vertreter der oberen Mittelklasse gehört der Audi A6 zu den Premium-Modellen, die serienmäßig mit einem hohen Prestige und einem hervorragenden Image überzeugen. Gleichzeitig gilt der Audi A6 aber auch als bodenständig. Als klassische viertürige Stufenhecklimousine ist der Ingolstädter Dauerbrenner ebenso zu bekommen wie als praktischer Kombi, der bei Audi traditionell Avant genannt wird. Mit einer Länge von fast 5,00 Metern gehören die Modelle der seit 2018 angebotenen fünften Generation des A6 zu den größten Vertretern ihrer Klasse. Die imposante Erscheinung wird durch die Verwendung erstklassiger Materialien und eine tadellose Verarbeitung noch zusätzlich unterstützt. Das großzügige Platzangebot, der hohe Komfort und die hervorragenden Langstreckeneigenschaften machen den Audi A6 zum perfekten Begleiter auf langen Dienstreisen.

audi a6 firmenwagen frontansicht
Der Audi A6 gehört zu den Klassikern der beliebtesten Firmenwagen

Tipp: Für private Reisen eignet sich der Audi A6 auch ideal als Reisebegleiter bei einem Roadtrip durch Deutschland.

Darüber hinaus bietet die noble VW-Tochter für den beliebten Firmenwagen eine Vielzahl von Sonderausstattungen an, die sonst nur der Oberklasse vorbehalten sind. Auch bei der Motorisierung des A6 punktet Audi mit einem breiten Spektrum an Alternativen. Von den 163 PS im Vierzylinder-Diesel des 35 TDI bis zu den 600 Pferdestärken, die der RS 6 aus acht Zylindern und 3996 cm³ Hubraum schöpft, reicht hier das Angebot. Neben reinen Diesel- und Benzinmotoren bietet Audi für den A6 auch zwei Hybridvarianten mit Systemleistungen von 299 und 367 PS an.

2. Der VW Passat: Der Firmenwagen-Klassiker für den Außendienst

Der VW Passat zählt ganz klar zu den Dienstwagen-Klassikern. Auch beim Passat, der als Kombi und viertürige Limousine angeboten wird, ist der Kombi das deutlich beliebtere Modell. Nur etwa fünf Prozent des Wolfsburger Bestsellers werden in Deutschland mit einem Stufenheck ausgeliefert. Neben den praktischen Vorteilen des großen und variablen Kofferraums spricht auch das als attraktiver empfundene Design des Variant für die Kombiversion. Im Jahr 2014 wurde die achte Generation des Dauerbrenners vorgestellt, der bereits seit 1973 zum Angebot des größten europäischen Autokonzerns zählt. Fünf Jahre nach der Einführung der achten Auflage erhielt der Passat 2019 ein umfassendes Facelift. Mit einer Länge von 4,77 Metern präsentiert sich der beliebte Kombi als typischer Vertreter der automobilen Mittelklasse.

vw passat firmenwagen frontansicht
Der VW Passat ist mit verschiedenen Motorisierungen verfügbar

Die großzügigen Platzverhältnisse sprechen ebenso für den Passat wie sein Komfort und die breite Auswahl an Motoren und Ausstattungsvarianten. Leistungsmäßig repräsentiert der Selbstzünder 1.6 TDI mit seinen 120 PS den Einstieg in die Passat-Welt. Am anderen Ende des Motorenspektrums steht ein Benziner. Im Passat 2.0 TSI ist ein Vierzylinder-Aggregat mit 1984 cm³ Hubraum und 280 PS verbaut. Der Allradantrieb ist in diesem Top-Modell ebenso serienmäßig wie ein Direktschaltgetriebe mit sieben Gängen. Darüber hinaus hat VW den Passat auch als Plug-in-Hybrid im Programm. Ähnlich breit gefächert sind die Ausstattungsstufen des VW Passat. Neben der solide ausgestatteten Basisversion und dem besonders luxuriösen Modell Highline bietet VW seinen Bestseller auch als sportlichen GTE sowie als Alltrack mit Offroad-Attributen an. Für alle Modelle bieten Händler aus ganz Deutschland auf LeasingMarkt.de attraktive Leasingkonditionen an.

Tipp: Für Offroad-Abenteurer haben wir hier die Top-5 Geländewagen!

3. Der Škoda Octavia: Ganz vorne beim Platzangebot und Preis-Leistungsverhältnis

Wie die beiden zuvor vorgestellten Modelle kommt auch der Škoda Octavia aus dem beliebten VW-Imperium. Die Karriere als eines der meistverkauften Modelle in der Kompaktklasse begann der Tscheche im Jahr 1994. 26 Jahre später schickte Škoda die vierte Generation des Octavia ins Rennen um die Gunst der Gewerbekunden. Auch in der Neuauflage punktet der 4,70 Meter lange Wagen mit seinem überragenden Platzangebot, pfiffigen Details und einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Ebenso wie bei vielen anderen Modellen ist auch beim Octavia der Kombi deutlich gefragter als die hierzulande eher unbekannte viertürige Schräghecklimousine.

skoda octavia firmenwagen frontansicht
Der Škoda Octavia RS sorgt mit seinen 245 PS für ordentlichen Antrieb auf Dienstreisen

Übrigens: Wer einen Dienstwagen auch privat fahren möchte, muss meist ein Fahrtenbuch führen. Dies kann schnell in einem nervenzerreibenden Zettelkrieg enden. Doch das muss nicht sein. Sparen Sie Zeit mit diesen Top-5 elektronischen Fahrtenbüchern!

Beim Antrieb ihres erfolgreichsten Modells bedienen sich die Autobauer aus Mlada Boleslav in den gut gefüllten VW-Konzernregalen. Neben diversen Benzinern, die zwischen 110 und 245 PS leisten, stehen drei Diesel mit 115, 150 oder 200 Pferdestärken zur Wahl. Außerdem bietet Škoda für den Octavia auch zwei Plug-in-Hybride an, die es auf eine Systemleistung von 204 bzw. 245 PS bringen. Während sowohl die Hybridvarianten als auch die stärkeren Verbrennermotoren serienmäßig mit einem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe kooperieren, sind die Einstiegsversionen mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet. Auf Wunsch liefert Škoda den Octavia auch mit einem Allradantrieb aus. Nicht weniger vielfältig als die Auswahl der Antriebsalternativen ist die Zahl der Ausstattungslinien. Besonders sticht hier der betont sportliche Octavia RS hervor, der als Benziner mit 245 PS die Fahrt zum nächsten Kunden in Rekordgeschwindigkeit absolviert.

4. Der VW Tiguan: Der SUV unter den Dienstwagen

Der SUV-Anteil bei den Zulassungen von Neuwagen steigt seit Jahren stetig an. Da ist es kaum verwunderlich, dass auch unter den beliebtesten Dienstwagen ein Hochsitzer zu finden ist. Der VW Tiguan bereichert seit dem Jahr 2007 das Portfolio von Europas größtem Autobauer. Volkswagen bietet die 2016 eingeführte zweite Generation des Tiguan seit 2017 in zwei verschiedenen Längen an. Während die Kurzversion 4,49 Meter misst, bringt es der Tiguan Allspace auf eine Länge von 4,70 Metern. Der Allspace ist gegen Aufpreis auch als Siebensitzer zu bekommen.

vw tiguan firmenwagen frontansicht
Sowohl privat als auch als Firmenwagen beliebt: Der SUV VW Tiguan

Die kurze Variante ist seit Anfang 2021 in einer modellgepflegten Version auf dem Markt. Im Rahmen des Facelifts wurde neben der Optik auch das Motorenangebot des Tiguan überarbeitet. Insgesamt stehen nun fünf Benziner, drei Diesel und ein Plug-in-Hybrid zur Wahl. Stärkster Motor ist der Zweiliter-Vierzylinder-Benziner, der im Tiguan R 320 PS leistet. Den Einstieg bei den Ottomotoren markiert der 1.5 TSI mit 130 PS. Bei den Selbstzündern reicht das Leistungsspektrum von 122 bis 200 Pferdestärken. Der VW Tiguan 1.4 TSI eHybrid bringt es auf eine Systemleistung von 245 PS. Ebenfalls modifiziert wurde das Angebot der Ausstattungslinien. Bei der Basis des Tiguan sparte sich VW eine zusätzliche Modellbezeichnung. Die mittlere Ausstattungslinie heißt nun Life, die luxuriösere Variante Elegance und die Sportversion Tiguan R-Line.

5. Der Renault Trafic: Das Multitalent aus Frankreich

Der Renault Trafic erfreut sich als Firmenwagen nicht zuletzt aufgrund der großen Vielfalt an Varianten großer Beliebtheit. Als Transporter kommt er ebenso zum Einsatz wie als Kleinbus oder als Kastenwagen mit Doppelkabine. Passend zum individuellen Transportbedarf bietet Renault den Trafic wahlweise mit kurzem oder langem Radstand sowie in verschiedenen Höhen an. Als Kleinbus bietet der große Franzose Platz für bis zu neun Personen. Im Jahr 2014 präsentierte Renault die dritte Generation des Kleintransporters, die vorwiegend in Frankreich produziert wird. Im April 2019 stellte Renault ein Facelift-Modell des beliebten Transporters vor.

renault trafic firmenwagen frontansicht
Der Renault Trafic ist vielseitig einsetzbar und erleichtert schwere Transportaufgaben

Tipp: Wer viel Stauraum benötigt, muss nicht gleich auf einen Transporter umsteigen. Wir zeigen Ihnen Autos mit großem Kofferraum – vom Kleinwagen über Kombis bis zum Van.

Nach der Überarbeitung präsentiert sich der Trafic unter anderem mit einer neu gestalteten Front sowie mit moderneren Motoren, die mehr Leistung bieten und nun ausnahmslos die EU-Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllen. Die Vierzylinder-Dieselaggregate mit 1,6 Litern Hubraum leisten zwischen 95 und 170 PS. Die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten machen den Renault Trafic als Firmenwagen besonders interessant. Handwerker und Transportunternehmer wissen die Qualitäten des großen Franzosen ebenso zu schätzen wie Taxibetriebe und andere Gewerbetreibende mit einem erhöhten Platzbedarf. Ob als Kastenwagen mit Basisausstattung oder als luxuriöser Kleinbus, der Renault Trafic hat viele Facetten. Und gerade das macht ihn so erfolgreich.

Als Unternehmer Firmenwagen leasen und von steuerlichen Vorteilen profitieren

Bei der Anschaffung eines Dienstwagens setzen Gewerbekunden vorwiegend auf das Prinzip Leasing. Denn hierbei können die monatlichen Raten, anders als bei einem Kredit, in voller Höhe steuerlich geltend gemacht werden. Was bleibt sind die Nettopreise.

Info: In unserem Leasing Ratgeber erfahren Sie, wie Sie einen Firmenwagen richtig versteuern.

Unternehmen oder Freiberufler, die diese Steuervorteile beim Firmenleasing nutzen möchten, finden auf LeasingMarkt.de nicht nur für die vorgestellten Top-5-Modelle günstige Gewerbeangebote von Autohäusern aus ganz Deutschland. Herstellerübergreifend bieten Ihnen unsere Partnerhändler attraktive Leasing-Konditionen, die in Bezug auf die Vertragsdauer und Kilometerleistung individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden können. Und wer beim Firmenauto richtig sparen möchte, dem empfehlen wir, einen Blick auf unsere Deals-Seite mit allen aktuellen Top-Angeboten zu werfen.

Marc

Marc hat PS im Blut, Autos sind seine große Leidenschaft. Das Wochenende verbringt er gerne mal am Nürburgring und auch sonst dreht sich in seiner Freizeit alles um des Deutschen liebstes Kind. Da Marc seit Jahren in Leasingfahrzeugen unterwegs ist, konnte er bereits viel Erfahrung sammeln und trägt bei LeasingMarkt.de nicht umsonst den Titel „Leasing-Experte“. Sein Wissen teilt er übrigens auch auf YouTube – schauen Sie mal vorbei.

LeasingMarkt.de Deals
Leasing-Deals

Unsere Redaktion prüft täglich hunderte Leasingangebote auf Preis und Seriosität. Die besten Angebote finden Sie direkt auf unserer Deals-Seite.

Nach oben