LeasingMarkt.de Magazin

Neue Kfz-Steuer 2021: Hoher CO2-Ausstoß sorgt für höhere Steuerkosten

Die Kfz-Steuer steigt. Und zwar für alle ab dem 1. Januar 2021 neuzugelassenen Fahrzeuge mit einem CO2-Ausstoß von 96 g/km oder mehr. Ziel ist es, Verbrauchern die Wahl für ein PS-starkes und somit zumeist umweltschädliches Modell zu erschweren, um den Absatz emissionsarmer Autos zu fördern. Welche Fahrzeuge besonders vom CO2-Aufschlag betroffen sind und wie die Berechnung der neuen Kfz-Steuer 2021 funktioniert, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wie wird die Kfz-Steuer aktuell berechnet?

Die Kfz-Steuer wird anhand des Hubraums und CO2-Ausstoßes berechnet. Neue Kfz-Gesetze gewichten ab 2021 allerdings den CO2-Anteil höher, wodurch die Kfz-Steuer bei einigen emissionsstarken Modellen steigt.

Aktuell wie auch in Zukunft nimmt der Hubraum des Fahrzeugs wie folgt Einfluss auf die Höhe der Kfz-Steuer:

  • 2,00 Euro pro angefangene 100 ccm Hubraum für Benziner: Für einen Volkswagen Tiguan 1,5 TSI mit 1498 ccm Hubraum werden somit 15 mal 2,00 Euro, also 30,00 Euro Steuern fällig.
  • 9,50 Euro pro angefangene 100 ccm Hubraum für Diesel: Für einen Volvo XC 90 B5 mit 1969 ccm Hubraum werden somit 20 mal 9,50 Euro, also 190,00 Euro fällig.

Hinzukommt der CO2-Steueranteil. Seit dem 1. Januar 2014 müssen neuzugelassene Fahrzeuge mit einem CO2-Ausstoß von mehr als 95 g/km für jedes Gramm CO2, das diese Grenze überschreitet, 2,00 Euro Steuern zahlen – unabhängig davon, ob es sich um einen Benziner oder Diesel handelt.

Übrigens: Fahrzeuge, die weniger als 95 g/km CO2 ausstoßen, werden lediglich anhand des Hubraums besteuert. Es erfolgt also kein CO2-Aufschlag.

volvo xc 90 frontansicht
Für den Volvo XC 90 B5 wird aktuell eine Kfz-Steuer in Höhe von 316,00 Euro erhoben

Anzeige

Der Volvo XC 90 B5 mit einem CO2-Wert von 158 g/km wird demnach zusätzlich mit 63 (158 g/km – 95 g/km) mal 2,00 Euro, also 126,00 Euro, besteuert. Werden Hubraum- und CO2-Anteil addiert (190,00 Euro + 126,00 Euro), ergibt sich – Stand heute – für den XC 90 eine Kfz-Steuer von insgesamt 316,00 Euro.

Übrigens: Mit manchen Kennzeichen lässt sich bei der Kfz-Steuer sparen. Bspw. müssen Sie bei einem Saisonkennzeichen lediglich im Nutzungsraum des Autos die Kfz-Steuer zahlen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel Autokennzeichen.

Kfz-Steuer-Reform 2021: Der CO2-Steueranteil steigt

Auch im Jahr 2021 wird die CO2-Grenze bei 95 g/km liegen, jedoch wird sich der Steuerbetrag für jedes Gramm zu viel CO2 erhöhen.

CO2-AusstoßSteuerbetrag pro g/km CO2
96 bis 115 g/km CO22,00 Euro
116 bis 135 g/km CO22,20 Euro
136 bis 155 g/km CO22,50 Euro
156 bis 175 g/km CO22,90 Euro
176 bis 195 g/km CO23,40 Euro
ab 195 g/km CO24,00 Euro

Der CO2-Steueranteil für einen 2021 neuzugelassenen Volvo XC 90 B5 (158 g/km CO2) berechnet sich wie folgt:

Jedes Gramm CO2, das die Grenze von 95 g/km überschreitet, bedeutet eine Erhöhung der Steuer und wird mit dem entsprechenden Gegenwert multipliziert.

  • 96 bis 115 g/km CO2: 20 mal 2,00 Euro = 40,00 Euro
  • 116 bis 135 g/km CO2: 20 mal 2,20 Euro = 44,00 Euro
  • 136 bis 155 g/km CO2: 20 mal 2,50 Euro = 50,00 Euro
  • 156 bis 158 g/km CO2: 3 mal 2,90 Euro = 8,70 Euro

Der CO2-Steueranteil für den Volvo XC 90 B beläuft sich ab nächstem Jahr somit auf 142,70 Euro (40,00 Euro + 44,00 Euro + 50,00 Euro + 8,70 Euro) statt aktuell 126,00 Euro. Zusammen mit dem Hubraum-Anteil (190,00 Euro) ergibt sich für den XC 90 ab 2021 eine Kfz-Steuer von 332,70 Euro (aktuell: 316,00 Euro).

Übrigens: Zwischen dem 1. Juli und 31. Dezember 2020 wird die Mehrwertsteuer für Autos gesenkt. Falls Sie also über ein neues Auto nachdenken, können Sie in diesem Zeitraum Kosten sparen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel zur Auto-Mehrwertsteuer-Senkung.

SUV und Sportwagen werden 2021 stärker zur Steuerkasse gebeten

Beträgt die Steuererhöhung für den Volvo XC 90 gerade einmal 16,00 Euro, wird es bei anderen Modellen ab 2021 durch die Kfz-Steuer-Reform wesentlich teurer. Vor allem PS-starke Fahrzeuge steigen beträchtlich in der Steuer.

bmw x6 m competition frontansicht
Die Kfz-Steuer für den BMW X6 M Competition steigt von 476,00 Euro auf 720,00 Euro jährlich an

Anzeige

So liegt beispielsweise der Kfz-Steuersatz für einen BMW X6 M Competition (289 g/km CO2) aktuell noch bei 476,00 Euro. Wird das Fahrzeug 2021 neuzugelassen, werden 720,00 Euro und somit 244,00 Euro mehr fällig. Wer sich nächstes Jahr einen Mercedes-Benz AMG E 63 S (244 g/km CO2) zulegt, muss mit einer Kfz-Steuer von 566,00 Euro rechnen, aktuell sind es noch 408,00 Euro und somit 158,00 Euro weniger.

Fazit: Wer die Umwelt schont, spart bei der Kfz-Steuer

Durch die neue Kfz-Steuer 2021 müssen vor allem Fahrer von PS-Boliden tiefer in die Tasche greifen. Wer sich für ein Auto-Leasing entscheidet, sollte daher die Augen offen halten nach Angeboten, die die Kfz-Steuer beinhalten. Auch auf LeasingMarkt.de bieten viele Händler ihre Fahrzeuge bereits inklusive Kfz-Steuer an.

Hinweis: Als besonders sparsam erweisen sich Autos mit Automatikgetriebe. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel Automatik fahren.

Neben der Erhöhung des CO2-Steueranteils hat die Bundesregierung auch die vollständige Steuerbefreiung für emissionsfreie Elektroautos bis 2030 angekündigt. Wer sich für ein E-Modell entscheidet, schont also nicht nur die Umwelt, sondern spart auch mehrere Hundert Euro Steuern. Darüber hinaus gibt es viele weitere Gründe, auf E-Mobilität umzusteigen. Am besten in Form eines Leasings. In unserem Magazin erfahren Sie, warum Sie ein E-Fahrzeug besser leasen statt kaufen sollten und welche 5 Elektroautos aktuell besonders beliebt sind.

Patrick

Als ehemaliger Automobilhändler kennt sich Patrick natürlich bestens in der Autowelt aus. Auch bei LeasingMarkt.de ist der Sales-Bereich sein eigentliches Zuhause. Nebenbei unterstützt er hin und wieder unser Redaktionsteam – insbesondere, wenn es um rechtliche Themen geht. Wie es sich für einen gebürtigen Hamburger gehört, ist Patrick nicht nur zu Land, sondern privat häufig auch zu Wasser unterwegs. Denn seine größte Leidenschaft ist das Segeln.

Nach oben