LeasingMarkt.de Magazin
autobahn mit großstadt im hintergrund

Umweltplakette: Infos zu Umweltzone & Feinstaubplakette

Seit 2008 ist sie in Deutschland Pflicht, um in Umweltzonen einfahren zu dürfen: Die Umwelt- bzw. Feinstaubplakette. Doch wofür stehen die verschiedenen Farben? Und woher wissen Sie, zu welcher Schadstoffgruppe Ihr Auto gehört? Erfahren Sie hier, mit welchen Plaketten Sie in eine Umweltzone fahren dürfen, wie Sie die richtige Umweltplakette erhalten und welche Strafen bei einer ungültigen Feinstaubplakette drohen.

Was ist eine Umweltplakette?

Die Umweltplakette wurde erstmals 2007 eingeführt und teilt Fahrzeuge in vier verschiedene Gruppen hinsichtlich ihres Schadstoffausstoßes ein:

  • Keine Umweltplakette (Gruppe 1)
  • Rot (Gruppe 2)
  • Gelb (Gruppe 3)
  • Grün (Gruppe 4)
umweltplaketten
Rot, gelb, grün: die drei Umweltplaketten (Quelle: FotoIdee/shutterstock.com)

Dabei handelt es sich um eine farbige, kreisrunde Plakette, welche sichtbar von Innen am unteren rechten Rand der Windschutzscheibe geklebt wird. Auf der Plakette sind die entsprechende Gruppennummer sowie ein Umweltzonenschild abgebildet, darunter befindet sich ein weißes Feld mit dem Kfz-Kennzeichen. Dieses muss unbedingt mit dem Nummernschild Ihres Fahrzeugs übereinstimmen, ansonsten gilt die Plakette als ungültig. Eine gültige Feinstaubplakette ist unerlässlich, um in eine Umweltzonen fahren zu dürfen.

Was sind Umweltzonen?

Mittlerweile gibt es in Deutschland 58 Umweltzonen (Stand: 10/2020). Zweck dieser Umweltzonen ist die Reduktion von Stickstoffoxiden und Feinstaub in der Luft, welche ein erhöhtes Risiko für Lungenerkrankungen, Asthma und Allergien darstellen. Die Umweltzonen befinden sich meist in den Innenstädten und sind mit einem Schild gekennzeichnet, auf dem zum einen „Umweltzone“ geschrieben steht und zum anderen die einfahrtsberechtigten Plaketten abgebildet sind.  

umweltzone schild
Umweltzonen erkennen Sie an diesem Schild – hier ist nur die grüne Plakette erlaubt (Quelle: Firn/shutterstock.com)

Welche Umweltplakette braucht welches Fahrzeug?

Eine zentrale Rolle für die Zuteilung der Umweltplakette spielt die Schadstoffgruppe des Fahrzeugs. Die Zuordnung in die Schadstoffgruppe erfolgt wiederum nach der Emissionsschlüsselnummer. Übrigens besteht die Möglichkeit, ältere Fahrzeuge aufzurüsten, sodass diese in eine höhere Schadstoffgruppe eingeteilt werden und eine grüne Umweltplakette erhalten.  

UmweltplaketteEmissionsschlüsselnummer
Grün Benziner: 01, 02, 14, 16, 18-75, 77

Diesel: 32, 33, 38, 39, 43, 53, 55-59, 60-70, 73-75
Gelb Diesel: 30-31, 36, 37, 42, 44-52, 72
RotDiesel: 25-29, 35, 41, 71
KeineBenziner: 00, 03-13, 15, 17, 88, 98

Diesel: 0-24, 34, 40, 77, 88, 98

Hinweis: Ab 2021 wird die Kfz-Steuer für Fahrzeuge mit einem hohen CO2-Ausstoß angehoben. Ein emissionsarmes Auto berechtigt somit nicht nur zum Einfahren in eine Umweltzone, sondern hilft auch dabei, Steuern zu sparen.

Wo ist die Emissionsschlüsselnummer des Autos vermerkt?

Die Emissionsschlüsselnummer ist in Ihren Fahrzeugpapieren hinterlegt. Bei Pkw mit einer Zulassung vor Oktober 2005 finden Sie die Schlüsselnummer hier:

  • Fahrzeugschein
  • Schlüsselnummer zu 1
  • Die letzten beiden Ziffern (6-stellig) zeigen die Emissionsklasse

Die Emissionsschlüsselnummer für Autos mit einer Zulassung seit dem 01. Oktober 2005 ist folgendermaßen vermerkt:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Punkt 14.1
  • Die letzten beiden Ziffern des abgedruckten Codes (4-stellig) zeigen die Emissionsklasse
emissionsschlüsselnummer in zulassungsbescheinigung markiert
Die letzten beiden Ziffern unter Punkt 14.1 bilden die Emissionsschlüsselnummer, hier rot markiert

Welche Feinstaubplakette gilt für welche Umweltzone?

Das Befahren einer Umweltzone ist nur mit bestimmten Umweltplaketten gestattet.

  • Grün: alle Umweltzonen dürfen ohne Beschränkung befahren werden
  • Gelb: deutschlandweit darf nur noch die Umweltzone in Neu-Ulm befahren werden (Stand: 10/2020)
  • Rot: Fahrverbot in allen Umweltzonen
  • Keine: Fahrverbot in allen Umweltzonen

Achtung: Eine grüne Feinstaubplakette berechtigt nicht zum Fahren auf Umweltspuren oder Führen eines Dieselautos im Dieselfahrverbot.

Welche Strafe droht beim Befahren einer Umweltzone ohne gültige Feinstaubplakette?

Wer mit roter, gelber oder fehlender Plakette in eine grüne Umweltzone fährt, riskiert ein Bußgeld von etwa 80 Euro zzgl. Bearbeitungs- und Verfahrenskosten. Eine bewusst falsch angebrachte grüne Plakette gilt als Urkundenfälschung und führt im schlimmsten Fall zu einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren.

Ausnahmeregelung: Wer darf ohne Feinstaubplakette in eine Umweltzone fahren?

Einige Ausnahmen erlauben das Befahren einer Umweltzone ohne Umweltplakette. Dies betrifft z.B.:

  • Anwohner
  • Kranken- und Arztwagen
  • Fahrzeuge mit Sonderrechten wie z.B. Polizei, Zoll, Feuerwehr etc.
  • Schwerbehinderte Menschen mit EU-Parkausweis
  • Land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen
  • Motorräder
  • Oldtimer mit H- oder 07-Kennzeichen

Elektrofahrzeuge mit E-Kennzeichen sind hingegen nicht von der Plakettenpflicht befreit.

Info: H-, 07- und E-Kennzeichen? Wofür diese Kürzel stehen und welche Vorteile solche Sonderkennzeichen mit sich bringen, erfahren Sie in unserem großen Autokennzeichen-Überblick.

Erwerb & Kosten der Umweltplakette

An folgenden Stellen erhalten Sie eine Feinstaubplakette:

  • TÜV
  • Kfz-Zulassungsstelle
  • Dekra
  • Bürgeramt
  • Tankstelle

Sie können die Feinstaubplakette entweder vor Ort kaufen oder online bestellen. Dafür benötigen Sie die Zulassungsbescheinigung Teil 1 bzw. den Fahrzeugschein. Bei einer Online-Bestellung schicken Sie dem jeweiligen Anbieter eine Kopie Ihrer Fahrzeugpapiere zu. Die Kosten für eine Umweltplakette variieren je nach Anbieter und liegen etwa zwischen fünf und zehn Euro.

Garantiert grün: Das Elektroauto Leasing

Elektroautos fahren emissionsfrei – und sind somit zweifelsfrei ein Kandidat für die grüne Umweltplakette. Darüber hinaus müssen Sie sich keine Sorgen um Dieselfahrverbote machen und dürfen sogar Umweltspuren nutzen. Wer sich dann noch für das Elektroautoleasing entscheidet, ist besonders flexibel unterwegs. Wie genau das funktioniert und welche finanziellen Vorteile das Elektroautoleasing für Sie bedeutet, erfahren Sie in unserem Artikel Elektroauto leasen statt kaufen. Bei uns auf LeasingMarkt.de finden Sie zahlreiche Elektroautos zu günstigen Leasingraten. Wählen Sie von unseren modell- und herstellerunabhängigen E-Fahrzeugen Ihren Favoriten aus und fahren Sie sorglos in Richtung Zukunft!

Patrick

Als ehemaliger Automobilhändler kennt sich Patrick natürlich bestens in der Autowelt aus. Auch bei LeasingMarkt.de ist der Sales-Bereich sein eigentliches Zuhause. Nebenbei unterstützt er hin und wieder unser Redaktionsteam – insbesondere, wenn es um rechtliche Themen geht. Wie es sich für einen gebürtigen Hamburger gehört, ist Patrick nicht nur zu Land, sondern privat häufig auch zu Wasser unterwegs. Denn seine größte Leidenschaft ist das Segeln.

Nach oben