LeasingMarkt.de Magazin
autofahrer typen header image

Von Hysteriker bis Huper: 5 Autofahrer-Typen, die wir aus dem Straßenverkehr kennen

Es gibt kein sichereres Mittel festzustellen, ob man einen Menschen mag oder hasst, als mit ihm auf Reisen zu gehen.

Mark Twain

Dieses bekannte Zitat des amerikanischen Schriftstellers Mark Twain lässt sich gut und gerne auch auf das Autofahren übertragen. Es ist erstaunlich, was für Wesenszüge in uns schlummern und auf der Straße plötzlich zutage treten. Ob Brüllen, Hupen oder wildes Gestikulieren – in der Fahrerkabine sind wir wie ausgewechselt. Erkennen Sie sich darin wieder? Oder bleiben Sie selbst im Stau Ihrem sonnigen Gemüt treu? Welche Autofahrer-Typen es gibt, wie wir sie erkennen und wozu Sie gehören, erfahren Sie hier.

1. Der Fahranfänger

Manch einer hat einen entsprechenden Aufkleber an der Heckscheibe, doch ob ihm das mehr Verständnis einbringt, ist fraglich – der Fahranfänger hat es nicht leicht im Straßendschungel. Er ist problemlos zu erkennen: Das Tempolimit ist Gottesgesetz und der Abstand zwischen Gesicht und Scheibe auf ein Minimum beschränkt. Hier gilt zu beachten, dass der Fahranfänger schnell zu verunsichern ist. Darum sollte wildes Hupen dringend vermieden werden. Üben Sie sich in Geduld!

2. Der Hysteriker

Bei einer Fahrt mit dem Hysteriker kracht es öfter – auch ohne Blechkontakt. Es ist nicht schwer, ihn zu enttarnen. Mit hochrotem Kopf und pochender Ader an der Schläfe zieht er durch den Verkehr. Und das am liebsten bei heruntergelassener Autoscheibe, um jeden Verkehrsteilnehmer mit lautstarken Schimpftiraden auf dessen Fehlverhalten hinzuweisen. Sein Markenzeichen: wildes Gestikulieren, gepaart mit einer unkontrollierten Lichthupe bei zu dichtem Auffahren. Doch keine Sorge, bellende Hunde beißen nicht. Bei einer Konfrontation mit dem Hysteriker bleiben Sie am besten ruhig und lächeln freundlich. Feuer mit Feuer zu bekämpfen, bringt Sie hier nicht weiter.

Hier geht’s direkt zum Selbsttest: Welcher Fahrertyp sind Sie?

3. Der Wettkämpfer

Sie stehen an einer roten Ampel und warten geduldig. Alles ist in bester Ordnung, wäre da nur nicht dieses permanente Aufheulen eines Automotors neben Ihnen. Sie schauen herüber und erkennen ihn sofort: den Wettkämpfer. Herausfordernd blickt er zurück, leckt sich die Lippen, die Hände fest ans Lenkrad fixiert. Da verwechselt wohl jemand die Ampel an der Einkaufsstraße mit der Pole-Position. Auch hier gilt die Devise: reagieren Sie mit Ruhe und Gelassenheit. Lassen Sie ihm den Vortritt, denn der Wettkämpfer ist sowieso überall der Erste und Schnellste.

4. Der Huper

Dieser Typ ist wohl am leichtesten zu erkennen, denn er kündigt sich schon von Weitem lautstark an: der Huper. Während andere bei Autofahrten gutgelaunt ihre Lieblingsplaylist mitschmettern, fungiert bei ihm das akustische Signal als Verlängerung des Sprachorgans. Sei es ein herannahender Stau oder eine ältere Dame, die langsam die Straße überquert – der Huper ist nicht zu überhören. Doch bevor Sie jetzt das Morsealphabet auswendig lernen, um diesen Fahrertyp zu verstehen, keine Sorge: Machen Sie ihm freundlich, aber bestimmt deutlich, dass er mit seiner Dauerhuperei höchstens den Airbag auslösen, jedoch nicht den Stau auflösen wird.

5. Der Besonnene

Ja, richtig gelesen: Der Besonnene. Es gibt ihn noch. Ein ruhiger Fahrer, der sich von nichts aus der Ruhe bringen lässt. Er nimmt sein sonniges Gemüt sogar mit auf die Fahrbahn. Er schimpft nicht und spricht niemanden auf sein Fehlverhalten an. Ganz im Gegenteil; auch wenn ihn keine Schuld trifft, hebt er entschuldigend die Hände und setzt sein freundlichstes Lächeln auf. Die Herausforderung bei ihm liegt darin, sich selbst in Geduld zu üben. Denn Landstraßen nutzt er oft dazu, die umliegende Natur zu genießen und so eine ganze Kolonne von Hupern, Wettkämpfern, Hysterikern und nervösen Fahranfängern hinter sich zu vereinen.

Welcher Autofahrer-Typ sind Sie? Machen Sie den Test!

Sie drücken gerne mal auf die Hupe, rote Ampeln bringen Sie in Rage? Oder lassen Sie sich im Straßenverkehr durch nichts aus der Ruhe bringen? Mit unserem Selbsttest erfahren Sie in wenigen Minuten, zu welcher Kategorie Autofahrer Sie gehören. Probieren Sie es aus!

Laura

Laura weiß, wo es langgeht. Autos verbindet sie vor allem mit Freiheit und langen Roadtrips. Wann die Spritpreise am günstigsten sind, wo der Linksverkehr gilt und warum die Deutschen eindeutig die besten Autofahrer sind, hat Laura auf ihren Reisen nur zu gut kennengelernt. Dank diverser Leasingfahrzeuge, etlichen Mietautos und ihrem treuen Gebrauchtwagen weiß sie die Vorzüge so einiger Modelle zu schätzen. Im LeasingMarkt.de Magazin vereint sie ihre Leidenschaft für das Schreiben und Autofahren.

Nach oben