LeasingMarkt.de Magazin
weihnachtsbaum zum auto transportieren

Weihnachtsbaum transportieren: Den Christbaum richtig im Auto sichern

O Tannenbaum, o Tannenbaum – passt du in den Kofferraum? Es ist Weihnachtszeit, und dazu gehört ein leuchtender Christbaum. Doch dieser muss erst einmal gekauft und nach Hause transportiert werden. Den Weihnachtsbaum können Sie bequem mit dem Auto transportieren, z.B. im Kofferraum oder auf dem Autodach. Wir erklären Ihnen, wie das funktioniert.

Ein ungesicherter Weihnachtsbaum gefährdet den Straßenverkehr

Die richtige Sicherung des Weihnachtsbaums im Auto kann Leben retten. Der ADAC hat es getestet: Bei einem Unfall mit 50 km/h wird aus einem 30 Kilogramm schweren Baum ein 750-Kilo-Wurfgeschoss. Dadurch gefährden Sie nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Deshalb ist der korrekte Transport des Tannenbaums unabdingbar.

Bußgeld bei falschem Baum-Transport mit Auto

Der Weihnachtsbaum muss wie jede andere Ladung auch ordnungsgemäß gesichert werden. Ansonsten droht eine Strafe von 35 Euro – bei einem Unfall werden sogar bis zu 75 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg fällig. Falls der Baum mehr als einen Meter über das Heck herausragt und nicht vorschriftsgemäß gekennzeichnet ist, wird ein Bußgeld von 25 Euro fällig.

Tipp: So machen Sie Ihr Auto winterfest!

Christbaum im Kofferraum transportieren

Wählen Sie den Transport des Weihnachtsbaums im Kofferraum, klappen Sie zunächst einmal die Rücksitze um. Das abgesägte Ende des Stammes sollte dabei nach vorne zeigen und direkt an die Rückenlehne des Beifahrers anstoßen. Anschließend befestigen Sie den Christbaum mit handelsüblichen Spanngurten. Binden Sie den Gurt einmal um den unteren Stamm sowie einmal um den Baum und nutzen Sie zum Festzurren die Ösen im Kofferraum.

Tipp: Damit der Weihnachtsbaum ins Fahrzeug passt, benötigen Sie ein Auto mit großem Kofferraum.

Weihnachtsbaum-Transport auf dem Autodach

Größere Bäume, die nicht in den Kofferraum passen, transportieren Sie am besten auf dem Dach des Autos. Bei dieser Transportmöglichkeit besteht außerdem der Vorteil, dass weder Nadeln noch Harzflecken im Innenraum verteilt werden. Damit allerdings der Autolack geschützt bleibt, legen Sie eine Decke zwischen Weihnachtsbaum und Autodach. Außerdem sollte die Tanne in ein Netz gebunden sein, damit beim Fahrtwind keine Äste abbrechen und so zur Gefahr im Verkehr werden.

Tipp: Damit Ihr Auto auch im Winter fit für den Transport ist, achten Sie unbedingt auf den richtigen Füllstand des Frostschutzmittels.

weihnachtsbaum auf autodach
Den Weihnachtsbaum legen Sie mit dem Stumpf nach vorne auf das Autodach (Quelle: sockagphoto/shutterstock.com)

Legen Sie das untere Ende des Stammes nach vorne. Dabei darf dieses nicht mehr als 50 Zentimeter über die Windschutzscheibe hinausragen. Sichern Sie die Tanne auf dem Autodach mit Spanngurten, einmal um den Stamm und einmal um den Baum, und verbinden Sie die Ladung mit dem Dachträgersystem. Damit der Baum auch bei einer Vollbremsung nicht auf die Straße schießt, sollten Sie alles gut festzurren.

Achtung: Das zusätzliche Gewicht des Baums verändert das Fahrverhalten des Autos. Fahren Sie also vorsichtig, indem Sie die Geschwindigkeit verringern und ruckartige Lenkbewegungen vermeiden.

Überstehenden Baum richtig kennzeichnen

Bei einem größeren Weihnachtsbaum, der mehr als einen Meter über das Heck herausragt, gelten besondere Kennzeichnungsregeln. Befestigen Sie an der Spitze des Baums ein 30×30 Zentimeter großes, rotes Fähnchen. Beim Transport im Kofferraum ist es wichtig, dass die Rückleuchten und das Kennzeichen des Pkw nicht verdeckt werden.

Maximal darf der Baum 50 Zentimer über die Front und 1,5 Meter über das Heck hinausragen – bei einer Strecke von unter 100 Metern sogar bis zu drei Meter.

Tipp: Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen? Oder fehlt Ihnen noch die zündende Idee? Dann lassen Sie sich doch von unseren Geschenken für Autoliebhaber inspirieren!

Auf LeasingMarkt.de strahlt nicht nur der Weihnachtsbaum: Unsere Leasing Angebote

Ohne Auto wird es schwierig, einen Weihnachtsbaum zu transportieren. Wie wäre es also mit einem Leasingauto? Dabei haben Sie die Qual der Wahl: Soll es ein Van, ein Kombi, ein SUV oder gleich ein Transporter sein? Ganz gleich für welches Fahrzeug Sie sich entscheiden, steht dem Weihnachtsbaum-Transport dann nichts mehr im Wege. Wie genau Leasing bei uns funktioniert, erfahren Sie in unserem Video How-to LeasingMarkt.de:

Franzi

Franzi ist das Küken unseres Rennstalls. Autos verbindet sie vor allem mit Freiheit und langen Roadtrips. Wann die Spritpreise am günstigsten sind, wo der Linksverkehr gilt und warum die Deutschen eindeutig die besten Autofahrer sind, hat Franzi auf ihren Reisen nur zu gut kennengelernt. Dank diverser Leasingfahrzeuge, etlichen Mietautos und ihrem treuen Gebrauchtwagen weiß sie die Vorzüge so einiger Modelle zu schätzen. Im LeasingMarkt.de Magazin vereint sie ihre Leidenschaft für das Schreiben und Autofahren.

LeasingMarkt.de Deals
Leasing-Deals

Unsere Redaktion prüft täglich hunderte Leasingangebote auf Preis und Seriosität. Die besten Angebote finden Sie direkt auf unserer Deals-Seite.

Nach oben