LeasingMarkt.de Magazin
zapfpistole im auto an tankstelle

Falsch getankt: Benzin & Diesel verwechselt?

Kurz mal nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Der falsche Sprit ist im Tank gelandet. Und was jetzt? Schnell zur nächsten Werkstatt fahren? Auf keinen Fall! Brechen Sie den Tankvorgang unverzüglich ab und schalten Sie den Motor nicht an. Wieso eine Falschbetankung fatale Folgen haben kann, wie Sie sich richtig verhalten und welche Kosten die Versicherung übernimmt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Unterschied zwischen Benzin und Diesel: Arbeitsweisen der Motoren

Benzin oder Diesel ­– welchen Sprit Ihr Auto benötigt, ist im Tankdeckel, dem Handbuch oder Ihrem Fahrzeugschein gekennzeichnet. Zwar werden beide Kraftstoffarten aus Erdöl hergestellt, jedoch sind Sie mit verschiedenen Kohlenwasserstoffen gemischt. Im Gegensatz zu Diesel ist Benzin leicht entzündlich. Dort liegt auch der Hauptunterschied in der Funktionsweise.

Benzin wird im Motor von Zündkerzen entflammt. Der dadurch entstehende Druck treibt wiederum den Motor an. Beim Diesel hingegen sind keine Zündkerzen vorhanden. Stattdessen verdichtet der Zylinder des Motors die Luft, sodass eine starke Hitze entsteht. Wird der Diesel nun hinzugefügt, kommt es zu einer Art Mini-Explosion, welche dann den Motor antreibt. Aufgrund dieser stark unterschiedlichen Arbeitsweisen der Motoren kann eine Falschbetankung mit gravierenden Schäden verbunden sein.

Bei einem Motorschaden aufgrund von Falschbetankung hilft nur noch eine kostspielige Reparatur

Gründe für eine Falschbetankung

Die Ursachen für eine Falschbetankung sind vielfältig. Ein häufiger Grund für Verwechslung ist, dass die Benzin-Zapfpistole in die Diesel-Einfüllstutze passt. Wer unachtsam zum Benzin anstatt zum Diesel greift, bemerkt dies also nicht beim Einführen der Zapfpistole. Doch nicht nur Unachtsamkeit ist Schuld an der Verwechslungsgefahr: Große Werbesticker überkleben teilweise die Sortenkennzeichnung auf der Zapfsäule. Auch die große Vielfalt und ungewöhnliche Sortenbezeichnung sorgen für Verwirrung. Wer mit einem Miet- bzw. Leihwagen unterwegs ist, sollte besonders aufmerksam sein. Der gewohnte Griff zur Benzin-Zapfpistole kann bei einem Dieselauto massive Schäden anrichten.

Tipp: Wo Sie welchen Sprit am günstigsten tanken, erfahren Sie mithilfe dieser Tank-Apps.

Benzin statt Diesel getankt

Das Falschtanken von Benzin anstatt Diesel hat fatale Konsequenzen für den Motor. Ein Motorschaden, der Reparaturkosten von mehreren tausend Euro verursachen kann, ist in diesem Fall nicht unüblich.

Was passiert, wenn Benzin in den Dieselmotor gelangt?

Das Benzin zerstört den notwendigen Schmierfilm in der Einspritzanlage des Dieselsystems, was zum Totalschaden der Pumpe führen kann. Ist der Dieselmotor einmal mit Benzin gelaufen, wird daher unter Umständen ein kostspieliger Austausch des gesamten Einspritzsystems inklusive Hochdruckpumpe, Kraftstoffleitung, Injektoren und Tank notwendig. Eine Reparatur ist dann erforderlich, wenn sich im Kraftstoffsystem Späne gebildet haben.

Benzin statt Diesel getankt – So verhalten Sie sich richtig

Sobald Sie Ihren Fehler bemerken, brechen Sie den Tankvorgang ab. Starten Sie auf keinen Fall den Motor. Falls Ihnen die Falschbetankung erst während der Fahrt auffällt, halten Sie schnellstmöglich an. Nur eine geschulte Fachkraft kann Ihnen nun helfen, indem sie den Treibstoff mit einem speziellen Gerät abpumpt. Fragen Sie entweder das Tankstellenpersonal oder rufen Sie die Straßenwacht an.

mann nimmt zapfpistole an tankstelle
Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die richtige Zapfpistole zu greifen

Diesel statt Benzin getankt

Die Diesel-Einfüllstütze ist meist breiter als die einer Benzin-Tankfüllung. Daher ist eine Verwechslung von Diesel statt Benzin eher selten. Bei manchen Fahrzeugmodellen ist die Benzin-Einfüllstütze jedoch groß genug, damit eine Diesel-Zapfpistole hineinpassen könnte.

Was passiert, wenn Diesel in den Benzinmotor gelangt?

Die Klopffestigkeit des Benzins wird durch den Diesel verringert. Dadurch entsteht ein Motorklopfen, welches wiederum zu Motordefekten sowie zu Schäden des Katalysators und den Lambda-Sonden führen kann. 

Diesel statt Benzin getankt – So verhalten Sie sich richtig

Zwar sind die Motorschäden beim Falschtanken von Diesel statt Benzin nicht ganz so gravierend wie bei einer Benzinfüllung im Dieselmotor, dennoch sollten Sie den Motor nicht starten. Lesen Sie die Betriebsanleitung oder rufen Sie Ihre Werkstatt an, um zu erfahren, wie Sie nun am besten vorgehen. Bei kleinen Mengen Diesel können Sie gegebenenfalls vorsichtig weiterfahren und immer wieder Benzin nachtanken. Ansonsten gilt auch hier, dass der Tank von geschulten Fachpersonal leergepumpt werden muss. 

Übernimmt die Versicherung die Kosten für einen Schaden nach einer Falschbetankung?

Nein, weder die Kfz-Haftpflicht, noch die Teil- bzw. Vollkaskoversicherung übernimmt die Kosten bei einem Schaden durch falsches Tanken. Wer falsch getankt hat, ist selbst Schuld. Die Falschbetankung gilt als grobfahrlässig entstandener Betriebsschaden, welcher nicht von der Versicherung übernommen wird. Auch wer andere Autos, z.B. einen Miet- oder Dienstwagen falsch betankt, muss die Kosten selbst übernehmen. Die Kostenübernahme etwaiger Folgeschäden sind hingegen nicht klar definiert. Solche Fälle werden von der Versicherung einzeln geprüft.

Leasingauto falsch getankt – und jetzt?

Auch bei einem Leasingauto werden die Kosten durch falsches Tanken nicht übernommen. Die Reparaturkosten trägt der Leasingnehmer selbst. Dieser muss bei Falschbetankung auch umgehend Kontakt zum Leasinggeber aufnehmen und den damit verbundenen Schaden melden.

Tipp: Für weitere Fragen rund um das Thema Leasing empfehlen wir Ihnen unsere FAQ-Seiten.

Falls noch das richtige Auto fehlt, finden Sie auf LeasingMarkt.de neben einer großen Auswahl an Diesel– und Benzinfahrzeugen auch Elektroautos. Bei einem strombetriebenen Wagen kann Ihnen eine solche Verwechslung beim Tanken nicht passieren.

Nehmen Sie sich vor jedem Tankvorgang einen Moment Zeit, um sich zu vergewissern, dass Sie die richtige Zapfpistole in der Hand haben. So sparen Sie sich eine Menge Stress und hohe Reparaturkosten.

Fabian

Fabian ist schon sehr lange Teil des LeasingMarkt.de Rennstalls und kennt sich auch abseits vom Thema Leasing bestens aus in der Auto-Welt. Wann und wie mache ich meinen Wagen winterfest? Wie lange darf ich im Halteverbot stehen? Smartphone-Navi oder integriertes System? Ganz gleich, worum es geht – Fabian ist bei jeglichen Fragen stets die erste Anlaufstelle. Privat ist er übrigens großer Formel 1 Fan und drückt dem Team mit dem schwarzen Pferd im Logo die Daumen.

Nach oben