LeasingMarkt.de Magazin
apple carplay im auto

Android Auto & Apple CarPlay: So verbinden Sie Ihr Handy mit dem Auto

Schnell zur nächsten Tankstelle navigieren, nebenbei die neue Podcast-Folge heraussuchen und kurz noch eine WhatsApp Nachricht verschicken: Das Smartphone gehört für viele beim Autofahren dazu. Doch es ist verboten, das Handy bei laufendem Motor in die Hand zu nehmen. Zu groß ist die Ablenkung vom Straßenverkehr und das damit verbundene Unfallrisiko. Eine smarte Lösung bieten Google und Apple in Form einer Schnittstelle zwischen Smartphone und Auto – Stichwort: Android Auto und Apple CarPlay. Worum es sich dabei handelt und wie diese Systeme funktionieren, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist Android Auto bzw. Apple CarPlay?

Bei Android Auto von Google bzw. CarPlay von Apple handelt es sich um eine Schnittstelle zwischen Smartphone und Infotainmentsystem des Fahrzeugs. Dabei agiert das Auto-Display wie ein zweiter Bildschirm, denn die Benutzeroberfläche des Smartphones wird auf dem Screen des Autos angezeigt.

Allerdings wird das Display des Handys in einer abgespeckten Form dargestellt, um weiterhin die Verkehrssicherheit des Autofahrers zu gewährleisten. Nur vom Hersteller freigeschaltete Apps sind während der Fahrt nutzbar. Die Apps steuern Sie entweder über den Touchscreen des Autos, den Controller des Entertainmentsystems oder aber per Sprachbefehl an Google Assistant bzw. Siri.

Wichtig: Android Auto und Apple CarPlay ermöglichen eine sichere Nutzung der Smartphone-Funktionen während der Fahrt. Denn wer unterwegs sein Telefon in die Hand nimmt, macht sich strafbar. Lesen Sie in unserem Artikel Handy am Steuer, wie hoch das Bußgeld ausfällt und welche Alternativen es gibt!

Wie wird Android Auto bzw. Apple CarPlay mit dem Auto verbunden?

Um die Schnittstellen Android Auto bzw. CarPlay nutzen zu können, wird das Smartphone über ein Kabel mit dem Autoradio verbunden. Bei Google läuft die Verbindung über ein USB-Kabel, für Apple hingegen benötigen Sie ein Lightning-Kabel. Neuere Systeme erlauben auch die kabellose Nutzung via Bluetooth. Die Datennutzung erfolgt dabei über die mobilen Daten des Smartphones oder, meist in moderneren Autos, über das integrierte WLAN im Fahrzeug.

Apple CarPlay per Lightning Kabel mit dem Auto verbinden

Wenn Sie Ihr iPhone über das Lightning Kabel erstmalig verbinden, erscheint eine Zugriffsanfrage, welche Sie annehmen oder ablehnen können. Sobald Sie alle nötigen Berechtigungen erteilt haben, ist Apple CarPlay in Ihrem Auto eingerichtet. Zukünftig reicht dann das einfache Einstecken des Kabels, damit CarPlay auf dem Auto-Display startet. Eine eigene Smartphone-App für CarPlay bietet Apple nicht.

apple carplay infotainmentsystem
Die Schnittstellen von Apple und Google machen die Handynutzung im Auto verkehrssicher

Android Auto über App mit dem Fahrzeug verbinden

Bei Android benötigen Sie hingegen die Android Auto App. Wichtig bei der Verbindung ist, dass das USB-Kabel Daten übertragen kann – dies ist z.B. beim Originalkabel der Fall. Nachdem Sie das Kabel angeschlossen haben, suchen Sie in Ihrem Infotainmentsystem nach der Android Auto Funktion. Wählen Sie diese aus und richten Sie alles den Anweisungen entsprechend ein.

Welche Voraussetzungen für Android Auto bzw. Apple CarPlay muss das Fahrzeug erfüllen?

Um Android Auto bzw. Apple CarPlay nutzen zu können, muss das Fahrzeug diese Funktion unterstützen. Außerdem ist ein Infotainmentsystem mit Bildschirm notwendig. Beide Schnittstellen sind übrigens auf den Gebrauch mit Touchscreen ausgelegt. Dennoch ist eine Nutzung über ein Entertainmentsystem ohne Touchbedienung per Controller möglich, auch wenn dies weniger intuitiv ist.

Tipp: Sie interessieren sich für moderne Technik im Auto? Dann schauen Sie sich unbedingt folgende Fahrerassistenzsysteme an!

Da jedoch nicht alle Fahrzeuge solche Schnittstellen unterstützen und ältere Autos nicht über ein modernes Autoradio verfügen, hat Google eine simple Lösung entwickelt. Bei der Version 2.0 der Android Auto App ist eine Verbindung mit dem Fahrzeug nicht mehr nötig. Das abgespeckte und somit verkehrssicherere Interface wird Ihnen direkt auf dem Handy selbst angezeigt. Damit Sie Ihr Smartphone nicht in die Hand nehmen müssen, empfiehlt sich eine Handyhalterung im Auto.

Welche Fahrzeuge unterstützen Android Auto bzw. Apple CarPlay?

Einige Autohersteller bieten selbst Apps für die Konnektivität zwischen Smartphone und Auto an und unterstützen deswegen nicht die Schnittstellen von Apple oder Google. Von Jahr zu Jahr erhalten Android Auto und CarPlay jedoch zunehmend mehr Einzug in die Fahrzeuge verschiedenster Hersteller. Hier finden Sie eine Liste aller Fahrzeuge, die Android Auto bzw. Apple CarPlay unterstützen:

Wie lässt sich Android Auto bzw. Apple CarPlay nachrüsten?

Android Auto und Apple CarPlay gehören mittlerweile fast zur Standardausrüstung von Neuwagen. Doch wie sieht es mit älteren Fahrzeugmodellen aus? Lässt sich die smarte Schnittstelle nachträglich einbauen? Und wie kann ein Fahrzeug ohne Infotainmentsystem aufgerüstet werden?

Software-Update des Autoherstellers

Die einfachste Möglichkeit, Android Auto oder Apple CarPlay nachträglich zu integrieren, ist ein kostenpflichtiges Software-Update des Herstellers auf Ihr Autoradio. Diese Option setzt allerdings voraus, dass Ihr Auto bereits über ein Entertainmentsystem verfügt und der Fahrzeughersteller die Schnittstelle von Google bzw. Apple unterstützt.

Neues Autoradio für Smartphone-Schnittstelle

Doch auch bei älteren Autos ohne modernes Autoradio lässt sich die Schnittstelle einbauen. Voraussetzung dafür ist ein standardisierter Radioschacht (Doppel-DIN-Schacht). Der Einbau des neuen Systems ist jedoch sehr kompliziert und sollte deswegen nur von der Vertragswerkstatt durchgeführt werden.

Android Auto Wireless bzw. Wireless CarPlay nachrüsten

Und auch eine bereits integrierte Schnittstelle lässt sich aufrüsten. Die meisten Fahrzeuge unterstützen nur die Verbindung über Kabel – ein Adapter verbindet Android Auto bzw. CarPlay via Bluetooth mit dem Auto. Für die kabellose Verbindung kommt jedoch nicht jedes Smartphone infrage.

Welche Smartphones unterstützen Android Auto bzw. Apple CarPlay?

Nicht jedes Smartphone und Betriebssystem ist mit den Apps von Google und Apple kompatibel. Welche Handys von Android und iPhone die Schnittstelle unterstützen, lesen Sie hier.

 Android AutoApple CarPlay
SmartphoneAndroid-SmartphonesAb iPhone 5
BetriebssystemAb Android 6.0Ab iOS 7
unterstützt
kabellose
Verbindung
Smartphones mit Android 11.0
+ 5-GHz-WLAN

Google/Samsung-Smartphones
mit Android 10.0

Samsung Galaxy S8, Galaxy S8+ oder Note 8
mit Android 9.0  
Ab iOS 9

Tipp: Finden Sie hier weitere spannende Auto-Apps für Android und iOS, die jeder nutzen kann!

Welche Apps sind für die Nutzung von Android Auto bzw. Apple CarPlay freigeschaltet?

Damit die Aufmerksamkeit des Autofahrers weiterhin auf dem Verkehrsgeschehen liegt, haben Google und Apple die App-Auswahl ihrer Schnittstellen eingeschränkt. Apps für Videostreams oder Spiele werden Sie während der Fahrt also weder bei Android noch auf Ihrem iPhone finden. Dennoch steht Ihnen eine große Auswahl an Apps und Funktionen zu Verfügung.

Die Steuerung der Apps läuft entweder über den Touchscreen im Auto, den Controller des Infotainmentsystems oder die Sprachassistenten Google Assistant für Android bzw. Siri für das iPhone.

FunktionNutzungsbeispieleApp-Beispiele
TelefonTelefonieren über Freisprechanlage,
Mailbox abhören, Rückrufe tätigen
Telefon
NavigationRoutenplaner, Staumeldung,
Tankstellensuche etc.
Google Maps,
Waze
AudioMusik, Podcasts, HörbücherSpotify, Deezer
Nachrichten-
dienste
Nachrichten über Sprachassistenten
versenden,
Sprachassistent liest Nachrichten vor,
Videoanrufe
WhatsApp, Skype,
Messenger
KalenderTermine werden auf Display
des Autoradios angezeigt
Kalender        

Vor- und Nachteile der Smartphone-Anbindung

Ob sich die Nachrüstung von Android Auto oder CarPlay Auto lohnt, hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile von einer Schnittstelle wie Android Auto und Apple CarPlay.  

Vorteile der Smartphone-Integration im Auto

  • Eigene Datenzentrale
  • Intuitive Bedienung
  • Navigation liefert Echtzeitdaten
  • Hände bleiben dank Sprachsteuerung am Lenkrad
  • Weniger Ablenkung durch das Smartphone

Nachteile der Schnittstelle von Handy und Fahrzeug

  • Verringerte Akkulaufzeit des Smartphones
  • Hoher Datenverbrauch
  • Beschränkte App-Nutzung

Leasingautos mit Android Auto & Apple CarPlay ­­– Wireless!

Immer mehr Autohersteller bieten die Schnittstellen von Google und Apple standardmäßig an. Und auch das Kabel fällt zunehmend weg. Vorreiter in Sachen Wireless CarPlay und neuerdings Android Auto ist BMW. Alle neuen Modelle von BMW sowie MINI sind optional mit den kabellosen Schnittstellen für Android und iPhone ausgestattet. Auch VW zieht nach und garantiert für das Facelift 2020 des VW Passat ein Update mit integriertem Wireless CarPlay. Audi bietet seit einigen Jahren zumindest eine Nachrüstung beider kabellosen Schnittstellen an.

Wer ein Auto least, hat einen klaren Vorteil: Der regelmäßige Fahrzeugwechsel ermöglicht es dem Fahrer, stets auf dem neusten Stand der Technik zu sein. Wireless CarPlay und Android Auto werden in Zukunft in immer mehr Fahrzeugmodellen anzutreffen sein. Wenn Sie diesen Trend nicht verpassen möchten, ist ein flexibler Leasingvertrag genau das Richtige für Sie. Auf LeasingMarkt.de finden Sie eine riesige Auswahl an modernen Leasingautos zu günstigen Konditionen. Und wer weiß, welche technischen Neuheiten in den kommenden Jahren die Automobilbranche noch erobern werden. Seien Sie dabei!

Fabian

Fabian ist schon sehr lange Teil des LeasingMarkt.de Rennstalls und kennt sich auch abseits vom Thema Leasing bestens aus in der Auto-Welt. Wann und wie mache ich meinen Wagen winterfest? Wie lange darf ich im Halteverbot stehen? Smartphone-Navi oder integriertes System? Ganz gleich, worum es geht – Fabian ist bei jeglichen Fragen stets die erste Anlaufstelle. Privat ist er übrigens großer Formel 1 Fan und drückt dem Team mit dem schwarzen Pferd im Logo die Daumen.

LeasingMarkt.de Deals
Leasing-Deals

Unsere Redaktion prüft täglich hunderte Leasingangebote auf Preis und Seriosität. Die besten Angebote finden Sie direkt auf unserer Deals-Seite.

Nach oben