LeasingMarkt.de Magazin
frau wird fuehrerschein entzogen

MPU: Vorbereitung, Ablauf & Kosten – alles Wissenswerte

Ob aufgrund von Alkohol, Drogen oder zu vielen Punkten in Flensburg: Bei Entzug der Fahrerlaubnis kann zusätzlich eine medizinisch psychologische Untersuchung angeordnet werden. Ist das der Fall, bekommen Sie den Führerschein nur nach bestandener MPU zurück. Neben der eigenständigen Suche nach einer Begutachtungsstelle ist die Vorbereitung auf die MPU das A und O. Doch wer beschließt eigentlich die Unterziehung einer MPU? Was ist Inhalt der Untersuchung? Welche Kosten kommen auf einen zu? Diese Fragen und viele weitere beantworten wir Ihnen in diesem Artikel.

Was ist eine MPU?

Eine MPU ist eine medizinisch psychologische Untersuchung, die aufgrund eines Drogen- oder Alkohol-Deliktes sowie bei Medikamentenmissbrauch im Straßenverkehr durch die zuständige Fahrerlaubnisbehörde angeordnet werden kann. Doch nicht nur Drogen, Alkohol oder zu viele Punkte führen zur MPU – auch andere Widrigkeiten können eine Aufforderung zur Teilnahme an der Untersuchung nach sich ziehen. Diese Vorgehensweise wird in der Gesetzgebung als Begutachtung der Fahreignung bezeichnet und dient bei Bestehen der Prüfung zur Neuerteilung einer Fahrerlaubnis.

Wann wird eine MPU angeordnet?

Wird die Meldung zum Verkehrsvergehen von der Polizei an die Fahrerlaubnisbehörde weitergeleitet, kann diese daraufhin eine MPU einfordern. Die Untersuchung wird dann angeordnet, wenn die Behörde auf Tatsachen basierende Zweifel erhebt, ob der Autofahrer zum Führen von Kraftfahrzeugen im Straßenverkehr körperlich oder charakterlich geeignet ist. Dies ist gerade bei dem Missbrauch von Alkohol, Drogen oder Medikamenten der Fall und gilt gleichermaßen bei Erreichen und Überschreiten von 8 Punkten in Flensburg. Aber auch bei Alterserscheinungen oder Krankheiten kann solch eine Anordnung erfolgen.

Tipp: Sollte es beim sechsten Versuch der praktischen Führerscheinprüfung immer noch nicht geklappt haben, ist ebenfalls eine MPU notwendig. In unserem Artikel „Pkw-Führerschein“ erfahren Sie, was es damit auf sich hat.

polizist fuehrt alkoholkontrolle durch
Ob am Auto-Steuer, auf dem Fahrrad oder E-Bike – ab 1,6 Promille kann eine MPU angeordnet werden

Wir haben für Sie die gängigsten Fälle aufgelistet, bei denen eine MPU laut Fahrerlaubnis-Verordnung anfallen kann:

  • Bei einem wiederholten Entzug der Fahrerlaubnis
  • Ab 1,6 Promille am Auto-Steuer, auf dem Fahrrad oder E-Bike
  • Wer unter erheblichem oder wiederholtem Einfluss von Betäubungs- oder Arzneimitteln steht
  • Nach Erreichung oder Überschreitung von 8 Punkten in Flensburg
  • Seelische Krankheiten, die zu einer Beeinträchtigung und Gefährdung anderer im Autoverkehr führen – zum Beispiel Diabetes oder auch Schizophrenie
  • Bei einem erhöhten und wiederholten Aggressionspotential innerhalb des Straßenverkehrs
  • Altersschwäche, aufgrund derer eine selbstständige und sichere Autofahrt ohne Risiko für andere Teilnehmer im Autoverkehr nicht mehr gewährleistet ist
  • Nachweislich andere gravierende Gesetzesverstöße

Tipp: Wer das Mobiltelefon regelmäßig beim Fahren in die Hand nimmt und dabei erwischt wird, riskiert nicht nur ein Fahrverbot, sondern darüber hinaus eine MPU. In unserem Artikel „Handy am Steuer“ lesen Sie mehr darüber.

Wer entscheidet über eine MPU?

Nach Übermittlung des Verkehrsvergehens an die Fahrerlaubnisbehörde durch die Polizei entscheidet die Amtsstelle darüber, ob eine MPU erforderlich ist – Und zwar sobald begründete Zweifel an der Eignung für den Straßenverkehr bestehen. Aus diesem Grund finden Sie auch in keinem Urteil oder Strafbefehl Hinweise darüber, ob eine MPU angewiesen wird.

Tipp: Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit, Missachtung der Rettungsgasse oder Gefährdung beim Überholen eines Radfahrers. In unserem Artikel „Achtung Bußgeld“ verraten wir Ihnen, welche Kosten auf Sie zukommen und bei welchem Verkehrsvergehen sogar ein Fahrverbot mit anschließender MPU droht.

Wer wählt die Begutachtungsstelle aus?

Falls Sie einer MPU nachgehen müssen, sind Sie als Betroffener dazu verpflichtet, sich selbst um die Begutachtungsstelle für Ihre Fahreignung zu kümmern. Wichtig ist dabei nur, dass die medizinisch psychologische Untersuchung in einer amtlich anerkannten Institution durchgeführt wird. Dazu erhalten Sie von der Behörde eine Liste mit bundesweiten Vorschlägen für amtlich ausgewiesene MPU-Stellen. Daraus können Sie dann frei wählen.

Wer erhält das MPU-Gutachten?

Das Gutachten für die medizinisch psychologische Untersuchung soll ausschließlich der teilnehmenden Person ausgestellt werden. Diese kümmert sich anschließend um die Weitergabe an die Führerscheinstelle. Dabei sind zwei wichtige Punkte zu beachten:

  • Bei einem positiven MPU-Gutachten
    In diesem Fall kann dann das Gutachten der Führerscheinstelle ohne Bedenken vorgelegt werden. Es gibt somit kein erhöhtes Wiederholungsrisiko, wodurch die Fahrerlaubnis wieder erteilt werden kann.
  • Bei einem negativen MPU-Gutachten
    Unter diesen Umständen sollten die Ergebnisse der Begutachtung nicht an die Führerscheinstelle weitergegeben werden. Zudem ist es ratsam, den Antrag auf Wiedererteilung der Fahrerlaubnis vorsorglich zurückzuziehen, um einen Ablehnungsbescheid zu umgehen. Dies kann ohne Angabe von Gründen erfolgen. Bei Nichtbestehen der MPU können Sie bereits wenige Tage später einen neuen Antrag stellen und die Untersuchung wiederholen.

Wichtig: Sollten Sie der Aufforderung, ein MPU-Gutachten vorzulegen, nicht fristgerecht nachkommen oder ein negatives Gutachten vorlegen, kann die Fahrerlaubnisbehörde Ihnen die Fahrerlaubnis weiterhin entziehen.

MPU-Ablauf – in drei Schritten einfach erklärt

Die medizinisch psychologische Untersuchung ist in drei Abschnitte gegliedert: dem medizinischen Teil – einer ärztlichen Untersuchung –, einem psychophysiologischen Leistungs- bzw. Reaktionstest sowie einem psychologischen Untersuchungsgespräch. Die Reihenfolge ist hierfür nicht festgelegt.

Wichtig: Die MPU wird an einem Tag durchgeführt und kann bis zu vier Stunden dauern.

Medizinischer Teil – Was wird in der medizinischen Untersuchung geprüft?

Bei der medizinisch psychologischen Untersuchung werden verkehrsrelevante Erkrankungen sowie ein Drogen-, Alkohol- und Medikamentenkonsum überprüft. Durch eine umfangreiche Anamnese eines Arztes werden daraufhin weitere Tests durchgeführt, die zur Aufklärung der Fahreignung dienen. Hierbei sind Blut- und Urintests ebenso gängig wie die Haaranalyse.

aerztliche mpu untersuchung
Die ärztliche Untersuchung ist ein fester Bestandteil jeder MPU

Diese Prüfungen gelten als Abstinenznachweis und geben Aufschluss darüber, ob der Betroffene eine Alkohol- oder Drogenabstinenz nachweisen kann. Der Nachweis wird meist dann angefordert, wenn ein Konsum von harten Drogen oder Alkohol am Steuer mit über 1,6 Promille diagnostiziert wurde. Dieser muss bereits vorliegen, bevor die MPU-Anmeldung erfolgt. Je nach Fall müssen Betroffene ein ganzes Jahr lang abstinent bleiben und ihre Abstinenz mit mindestens sechs Kontrollen nachweisen, bevor die Zulassung zur MPU erfolgt. Die Kosten dafür muss der Betroffene selbst zahlen.

Abstinenznachweis durchKosten pro Kontrolle
Haaranalyse25 bis 220 Euro
Urintest100 bis 690 Euro
Bluttest50 bis 350 Euro

Die Kosten für die jeweiligen Abstinenznachweise schwanken sehr stark – je nach Anbieter und Häufigkeit der durchzuführenden Tests.

Tipp: Bevor Sie einen Abstinenznachweis durchführen lassen, sollten Sie vorab die Preise für die Nachweise von einigen Anbietern vergleichen, um extrem hohe Kosten zu vermeiden.

Psychophysiologischer Teil – Was bedeuten Leistungs- bzw. Reaktionstests?

Mithilfe eines Reaktionstests wird die Leistungsfähigkeit sowie Belastbarkeit im Straßenverkehr am Computer simuliert. Dabei müssen die Betroffenen auf verschiedene Symbole, Töne und andere Ereignisse jeweils schnell reagieren. Ziel ist es, die Konzentration und Aufmerksamkeit im Autoverkehr zu prüfen. Welche Art von Reaktionstest bei dem Betroffenen angewendet wird, ist je nach Anlass der MPU-Anordnung unterschiedlich.

Psychologischer Teil – Worum geht es im psychologischen Untersuchungsgespräch?

Das psychologische Untersuchungsgespräch gilt als das wichtigste Instrument der Fahrerlaubnisbehörde, wenn es um eine genaue Prognose der Straßenverkehrstauglichkeit geht. Denn dieses gibt Aufschluss über das zu erwartende und zukünftige Verkehrsverhalten des Betroffenen.

psychologe fuehrt psychologisches mpu gespraech durch
Für das MPU Gespräch mit dem Psychologen ist eine intensive Vorbereitung sehr wichtig

Durchgeführt wird das Gespräch von einem Diplom-Psychologen, der die Fahreignung attestiert.

Mögliche Fragen innerhalb des psychologischen MPU-Gesprächs

Aufgrund des individuellen Vergehens gibt es keinen genauen Fragenkatalog, den der Psychologe innerhalb der psychologischen Untersuchung abfragt. Dennoch ist es vorteilhaft, sich vorab mit einigen wichtigen Fragen zu beschäftigen.

  • Warum sind Sie heute hier?
  • Wie beschreiben Sie Ihr damaliges Verhalten?
  • Wie würden Sie Ihr heutiges Verhalten einschätzen?
  • Wie hat sich Ihr Fahrverhalten gegenüber früher verändert?
  • Wie ist das Delikt entstanden?
  • Wie reagieren Sie heute auf bestimmte Situationen im Straßenverkehr?
  • Wie können Sie sicherstellen, dass es nicht noch einmal zu diesem Vergehen kommt?
  • Haben Sie sich fachliche Hilfe geholt?

Tipp: Bereiten Sie sich auf dieses Gespräch gut vor, zeigen Sie als Betroffener Einsicht hinsichtlich des eigenen Fehlverhaltens im Verkehr und liefern Sie Lösungsansätze für die Zukunft.

Wie hoch sind die Kosten einer MPU?

Die Kosten einer MPU variieren je nach Vergehen und liegen durchschnittlich bei 450 Euro reinen MPU-Kosten. Kommen mehrere Abstinenznachweise hinzu, kann die Höhe des Betrages schnell auf über 1000 Euro steigen.

Die optimale Vorbereitung einer MPU

Heutzutage gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich auf eine MPU vorzubereiten. Neben vielen Online MPU Vorbereitungstools gibt es auch stationäre Anlaufstellen, die einen persönlichen Austausch anhand von Informationsabenden, Gruppenkursen oder auch individuellen Gesprächen mit einem Verkehrspsychologen ermöglichen.

mpu vorbereitung im gruppenkurs
Viele Anbieter haben sich auf Gruppenkurse zur MPU Vorbereitung und Rückfallprävention spezialisiert

In vielen Städten gibt es sogar Anbieter, die auf MPU Vorbereitungskurse spezialisiert sind.

Tipp: Achten Sie darauf, dass es sich hierbei um eine vertrauenswürdige sowie zertifizierte Anlaufstelle handelt.

Fazit: Eine intensive Vorbereitung ist das A und O

Der Entzug des Führerscheins kann viele negative und persönliche Folgen nach sich ziehen – bis hin zum Verlust des Arbeitsplatzes. Damit Sie schnellstmöglich Ihre Fahrerlaubnis zurück erlangen, sollten Sie also frühzeitig mit der intensiven Vorbereitung auf die medizinisch psychologische Untersuchung beginnen – umso besser sind die Erfolgschancen.

Patrick

Als ehemaliger Automobilhändler kennt sich Patrick natürlich bestens in der Autowelt aus. Auch bei LeasingMarkt.de ist der Sales-Bereich sein eigentliches Zuhause. Nebenbei unterstützt er hin und wieder unser Redaktionsteam – insbesondere, wenn es um rechtliche Themen geht. Wie es sich für einen gebürtigen Hamburger gehört, ist Patrick nicht nur zu Land, sondern privat häufig auch zu Wasser unterwegs. Denn seine größte Leidenschaft ist das Segeln.

Nach oben