LeasingMarkt.de Magazin
plug-in-hybrid ladestecker

Plug-in-Hybride mit hoher elektrischer Reichweite: die Top-5-Modelle im Check!

Autos mit E-Antrieb erfreuen sich einer zunehmenden Beliebtheit. Die Zulassungszahlen von reinen Stromern und Plug-in-Hybriden sind im Jahr 2021 massiv angestiegen. Vor allem die Zahl der Hybrid-Modelle mit hoher elektrischer Reichweite weist ein beachtliches Wachstum auf. Wenn das Auto lediglich für die Fahrt zur Arbeit oder zum Einkaufen genutzt wird und längere Strecken eine Ausnahme bilden, ist ein Plug-in-Hybrid in den meisten Alltagssituationen elektrisch unterwegs. Wie lange der Akku tatsächlich durchhält, hängt natürlich vom jeweiligen Modell ab. Wir stellen Ihnen fünf Plug-ins vor, die bezüglich ihrer Reichweite in der Rangliste der Hybridautos ganz vorne mitfahren.

Innovationsprämie und Steuervorteile machen Plug-in-Hybride besonders interessant

Die Hinwendung zu Fahrzeugen mit elektrischen Antrieben ist zur Eindämmung des Klimawandels und zur Erfüllung der Klimaziele unerlässlich. Da jedoch viele E-Autos immer noch über eine recht beschränkte Reichweite verfügen und die Ladeinfrastruktur noch nicht optimal ausgebaut ist, sind pragmatische Lösungen gefragt. Plug-in-Hybride, die sowohl ein E-Aggregat als auch einen Verbrennermotor besitzen, stellen eine alltagstaugliche Alternative dar.

Um den Umstieg vom Benziner oder Diesel zu elektrisch betriebenen Fahrzeugen zu beschleunigen, wird die Anschaffung entsprechender Modelle durch die Innovationsprämie massiv gefördert. Mit bis zu 6.750 Euro beteiligen sich der Staat und die Hersteller bei Plug-in-Hybriden an den Anschaffungskosten. Voraussetzung ist unter anderem, dass das Fahrzeug mindestens 40 Kilometer (ab 2022: 60 Kilometer) rein elektrisch zurücklegen kann oder einen CO2-Ausstoß von weniger als 50 g/km aufweist. Den Umweltbonus bekommen Sie nicht nur beim Kauf oder bei der Finanzierung, sondern auch beim Leasing eines Plug-in-Hybrids.

Besonders interessant sind diese Fahrzeuge für Gewerbetreibende. Sie profitieren sowohl von der Innovationsprämie als auch von der halbierten Dienstwagenbesteuerung. Diese beträgt bei vielen Modellen lediglich 0,5 %.

Tipp: Sie sind Gewerbekunde und haben sich einen Dienstwagen zugelegt? In unserem Ratgeberbereich erfahren Sie, wie Sie Ihr Firmenfahrzeug richtig versteuern.

Damit ist das Leasing eines Plug-in-Hybriden nicht nur gut fürs Klima, sondern auch für die Geldbörse. Weitere Kostenvorteile ergeben sich, wenn der Akku an einer Steckdose in der heimischen Garage oder auf dem Betriebsgelände geladen wird. Je nach Nutzungsverhalten wird die Fahrt zur traditionellen Tankstelle dann zu einem seltenen Ereignis. Auf LeasingMarkt.de finden Sie deshalb natürlich auch attraktive Leasingangebote für Plug-in-Hybride. Welche Modelle bei uns besonders gefragt sind und zudem über eine hohe elektrische Reichweite verfügen, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

Der VW Passat GTE – die moderne Interpretation des Dienstwagenklassikers

Der VW Passat ist nach wie vor einer der beliebtesten Dienstwagen in Deutschland. Bei Familien ist insbesondere das Kombi-Modell der geräumigen Mittelklasse aus Wolfsburg sehr beliebt. Im Zuge des Facelifts der achten Passat-Generation im Jahr 2019 wurden nicht nur die Optik und Ausstattung verändert, sondern auch die spezifischen Eigenschaften des Passat GTE optimiert. So erhielt die Plug-in-Hybrid-Variante des Bestsellers einen größeren Akku, der nun 13 statt zuvor 9,9 kWh Strom speichern kann. Damit erhöht sich die rein elektrische Reichweite deutlich auf bis zu 68 Kilometer.

vw passat frontansicht
Der VW Passat GTE bringt es auf eine elektrische Reichweite von 68 km

Anzeige

Innerhalb von fünf Stunden kann die Batterie an einer normalen Steckdose über Nacht in der heimischen Garage oder während der Arbeitszeit auf dem Firmenparkplatz wieder vollständig aufgeladen werden. Wird an einer Wallbox geladen, reduziert sich die Zeit fürs Stromtanken auf etwa 3,5 Stunden. Ist der Akku voll aufgeladen, ergibt sich ein durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch von 1,6 Litern Super auf 100 Kilometer.

Tipp: Wer sein Hybridauto auch zuhause schnell laden möchte, kommt um eine Wandlandestation nicht herum. Wir verraten Ihnen alles Wissenswerte rund um die Kosten und Installation einer Wallbox und wie Sie eine Förderung vom Staat erhalten.

Für standesgemäßen Vortrieb sorgen im VW Passat GTE ein 1,4-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 156 PS und ein E-Motor mit 115 Pferdestärken. Zusammen generieren sie eine Systemleistung von 218 PS. Diese sorgen für eine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 7,6 Sekunden. Somit ist der VW Passat GTE in vielen Situationen nicht nur lokal emissionsfrei, sondern auch ausreichend zügig unterwegs.

Der Audi A6 – nobler Teilzeitstromer mit starker Performance

Auch der noble Bruder des VW Passat, der Audi A6, ist bei Dienstwagenfahrern äußerst beliebt. Ebenso wie die imposante viertürige Limousine ist auch der praktische Edelkombi A6 Avant mit der innovativen Plug-in-Hybrid-Technik zu bekommen. Im Audi A6 50 TFSI e kooperiert ein 265 PS starker Zweiliter-Vierzylinder-Benziner mit einem E-Motor, der in der Spitze eine Leistung von 143 PS aufweist. Daraus ergibt sich eine dauerhafte Systemleistung von 299 PS. Wem dies nicht ausreicht, für den hat Audi den A6 55 TFSI e im Programm. Dieser verfügt über starke 367 PS.

Bis zu 73 km elektrische Reichweite verspricht der Audi A6 Plug-in-Hybrid

Anzeige

Bei beiden Versionen wird die elektrische Energie in einem netto 14,4 kWh fassenden Akku gespeichert. Unter optimalen Bedingungen können bis zu 73 Kilometer rein elektrisch zurückgelegt werden. Danach muss die Batterie entweder an einer Industriesteckdose in 2,5 oder an einer normalen Haushaltssteckdose in 6,5 Stunden wieder aufgeladen werden. Gemeinsam ist den beiden Versionen auch der Allradantrieb, der bei Audi traditionell quattro heißt. Eine weitere Parallele ist die Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h, die im E-Modus auf 135 km/h beschränkt ist. Auch beim Durchschnittsverbrauch von 1,5 Litern auf 100 Kilometer und dem CO2-Ausstoß von 36 g/km gibt es keinen Unterschied. Lediglich die Beschleunigungsprüfung von 0 auf 100 km/h absolviert der 55 TFSI e mit 5,7 Sekunden eine halbe Sekunde schneller als der Audi A6 50 TFSI e.

Der Toyota RAV 4 – auch als Plug-in-Hybrid ein echter SUV-Klassiker

Toyota zählt zu den Pionieren in der Hybridtechnik. Mit Modellen wie dem Prius waren die Japaner Vorreiter bei der Elektrifizierung. Ebenfalls Weg weisend war der Toyota RAV 4, der als einer der ersten modernen SUVs gilt. Seit dem Jahr 2018 ist die fünfte Generation des Erfolgsmodells auf dem Markt, bei der zum ersten Mal auch eine Plug-in-Hybrid-Version im Angebot ist. Der Toyota RAV 4 2.5 Plug-in-Hybrid verfügt über insgesamt drei Motoren, die alle vier Räder antreiben. Der Verbrenner ist ein 2,5-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 185 PS. Er wird unterstützt von einem 182 PS starken E-Motor an der Vorderachse und einem weiteren Elektroaggregat, das mit 54 PS auf die Hinterachse einwirkt. Aus der Kooperation der drei Motoren ergibt sich eine Systemleistung von stattlichen 306 Pferdestärken. Die beschleunigen den 4,60 Meter langen SUV in nur 6,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h.

Punktet mit einer elektrischen Reichweite von 75 km – der Toyota RAV4

Anzeige

Der 18,1 kWh-Akku sorgt dafür, dass der Toyota RAV 4 Plug-in-Hybrid bis zu 75 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann. Die hohe elektrische Reichweite des Teilzeitstromers trägt zum geringen Verbrauch des Japaners bei. Nach Herstellerangaben kommt er im Durchschnitt mit nur 1,2 Litern Super auf 100 Kilometer aus. Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 26 g/km. Ebenso günstig wie der Verbrauch des Toyota RAV 4 Plug-in-Hybrid sind die Leasingangebote unserer Partnerhändler auf LeasingMarkt.de.

BMW X5 xDrive 45e – imposant unter jedem Gesichtspunkt

Mit einer möglichen rein elektrischen Reichweite von bis zu 87 Kilometern gehört der BMW X5 unter den Plug-in-Hybriden zu den Spitzenreitern in dieser Disziplin. Seit November 2018 ist die vierte Generation des beliebten SUVs auf dem Markt. Mit einer Länge von 4,94 Metern ist der Bayer eine recht imposante Erscheinung. Passend dazu hat BMW auch die Plug-in-Version X5 xDrive 45e mit einem standesgemäßen Antrieb ausgestattet. Die Kombination aus einem 286 PS starken drei-Liter-Sechszylinder mit einem E-Motor, der 112 PS mitbringt, führt zu einer Systemleistung von 394 Pferdestärken. Die reichen aus, um den 2,5 Tonnen schweren Allradler in 5,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 235 km/h.

Der BMW X5 kann bis zu 87 km rein elektrisch zurücklegen

Anzeige

Für die große elektrische Reichweite sorgt ein 21,6 kWh Akku, der an einer Wechselstrom-Ladesäule in 4:40 Stunden zu 80 Prozent aufgeladen werden kann. Für eine vollständige Ladung an einer Haushaltssteckdose werden 9:23 Stunden benötigt. Den durchschnittlichen Verbrauch im Hybridmodus gibt BMW mit 1,2 bis 2,0 Litern Super an. Hinzu kommen etwa 23 kWh elektrische Energie. Insgesamt entstehen so CO2-Emissionen von 49 g/km. Ist der Akku leer, liegt der Spritkonsum bei etwa 8,8 Litern auf 100 Kilometer. Entsprechend höher sind dann auch die CO2-Emissionen des BMW X5 xDrive 45e. Umso wichtiger ist es, stets für einen vollen Akku zu sorgen.

Tipp: In der kalten Jahreszeit entlädt sich der Akku von Elektrofahrzeugen für gewöhnlich schneller. Wir nennen Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie dem entgegenwirken können und wie Sie die Reichweite von E-Autos im Winter verlängern.

Mercedes Benz GLE – so weit kommt sonst keiner

Bei einer vorausschauenden Fahrweise und unter optimalen äußeren Bedingungen schafft es der Mercedes Benz GLE Plug-in-Hybrid, mehr als 100 Kilometer rein elektrisch zurückzulegen. Damit erobert der noble SUV einen Platz ganz oben auf dem Treppchen der Reichweitensieger. Auch wenn diese Werte nicht immer zu erreichen sind, punktet der Schwabe doch auch im Alltag mit einer überzeugenden Leistung. Sein 31,2 kWh Akku sorgt dafür, dass ihm die elektrische Puste nicht so schnell ausgeht. Auf beeindruckende Fahrleistungen muss ebenfalls nicht verzichtet werden. Die Systemleistung von 333 PS ergibt sich aus der Zusammenarbeit eines Zwei-Liter-Vierzylinder-Benziners mit 211 PS und einem E-Motor, der 136 Pferdestärken beisteuert. Bei Bedarf schaffen es die beiden zusammen, den 2,6 Tonnen schweren SUV in 6,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h zu beschleunigen. In der Spitze sind bis zu 210 km/h drin.

Schafft bis zu 100 km: In puncto Reichweite ist der GLE ganz vorne dabei

Anzeige

Schnell geht auch das Aufladen an einer Ladesäule mit Gleichstrom. Bereits nach 20 Minuten ist der Akku wieder zu 80 Prozent geladen. Deutlich länger dauert es naturgemäß an einer handelsüblichen Haushaltssteckdose. Hier müssen Sie sich etwa 11,5 Stunden gedulden, bis die Batterie wieder über ihre volle Kraft verfügt. Ist dies der Fall, ergibt sich ein durchschnittlicher Verbrauch von nur 2,1 Litern Super auf 100 Kilometer. Daraus resultieren CO2-Emissionen in Höhe von 21 g/km.

Tabelle: Reichweite von weiteren Plug-in-Hybrid-Modellen

Neben den aufgeführten Modellen finden Sie in folgender Tabelle weitere Plug-in-Hybride und deren rein elektrische Reichweite.

Plug-in-Hybrid-ModellReichweite
Audi A363 bis 67 km; je nach Modellvariante
Audi A673 km
Audi Q350 bis 51 km; je nach Modellvariante
Audi Q561 bis 62 km; je nach Modellvariante
BMW 2er Active Tourer80 km
BMW 33057 bis 61 km; je nach Modellvariante
BMW 53053 bis 61 km; je nach Modellvariante
BMW X150 km
BMW X350 km
BMW X587 km
Cupra Formentor54 bis 58 km; je nach Modellvariante
Cupra Leon59 bis 63 km; je nach Modellvariante
Ford Kuga64 km
Hyundai Ioniq52 km
Hyundai Tucson62 km
Kia Niro58 km
Kia Sorento57 km
Kia XCeed48 km
Mercedes-Benz A-Klasse73 bis 76 km; je nach Modellvariante
Mercedes-Benz B-Klasse71 km
Mercedes-Benz GLA63 km
Mercedes-Benz GLC45 km
Mercedes-Benz GLE100 km
MINI Countryman Cooper SE51 km
Opel Grandland63 bis 64 km; je nach Modellvariante
Peugeot 300862 bis 63 km; je nach Modellvariante
Porsche Cayenne40 bis 44 km; je nach Modellvariante
Renault Captur54 km
Seat Tarraco47 km
Skoda Octavia64 bis 70 km; je nach Modellvariante
Skoda Superb62 bis 64 km; je nach Modellvariante
Toyota RAV 475 km
Volco XC4045 km
Volvo XC6078 km
VW Passat GTE68 km
WLTP-Reichweite; Alle Angaben ohne Gewähr

Plug-in-Hybrid mit hoher elektrischer Reichweite auf LeasingMarkt.de finden

Fahrzeuge mit einem Plug-in-Hybrid-Antrieb sind der ideale Kompromiss zwischen vollelektrischen Modellen mit beschränkter Reichweite und klassischen Verbrennermotoren mit hohen CO2-Emissionen. Durch die Kombination der beiden Konzepte werden eine hohe Reichweite und geringe CO2-Werte erreicht. Die klimafreundlichen Teilzeitstromer können größere Strecken rein elektrisch zurücklegen und auf längeren Reisen auf den Verbrenner zurückgreifen. Attraktiv sind Plug-in-Hybride aber nicht nur aufgrund ihrer innovativen Technik, sondern auch wegen der finanziellen Förderung von Staat und Herstellern bei der Anschaffung.

Tipp: Welche Voraussetzungen für den Erhalt der Elektroauto-Förderung gelten und wie hoch diese ausfällt, lesen Sie in unserem großen Umweltbonus-Ratgeber.

Diese wirkt sich selbstverständlich auch auf die Leasingangebote unserer Partnerhändler in ganz Deutschland aus. Auf LeasingMarkt.de finden Sie beliebte Plug-in-Hybride aller Marken und Modelle zu äußerst attraktiven Konditionen. Diese zeichnen sich sowohl durch niedrige monatliche Raten als auch durch eine hohe Flexibilität bei Anzahlung, Laufzeit und Kilometerleistung aus. Am besten überzeugen Sie sich einfach selbst – schauen Sie doch mal vorbei und starten Sie schon bald mit Ihrem neuen Hybridauto in das Zeitalter der Elektromobilität!

Fabian

Fabian ist schon sehr lange Teil des LeasingMarkt.de Rennstalls und kennt sich auch abseits vom Thema Leasing bestens aus in der Auto-Welt. Wann und wie mache ich meinen Wagen winterfest? Wie lange darf ich im Halteverbot stehen? Smartphone-Navi oder integriertes System? Ganz gleich, worum es geht – Fabian ist bei jeglichen Fragen stets die erste Anlaufstelle. Privat ist er übrigens großer Formel 1 Fan und drückt dem Team mit dem schwarzen Pferd im Logo die Daumen.

Nach oben